Radial Jensen Twin-Servo 500: Bester Preamp der Welt?

10
SHARES
Radial Jensen Twin-Servo 500

anzeige

Die Crème de la crème – Radial Jensen Twin-Servo 500

Deane Jensen wollte schon immer den bestmöglichen Preamp bauen. Der Entwicklung begann mit dem Operationsverstärker 990. Egal, wie stark der Input sei, die Verzerrung läge immer auf dem denkbar niedrigsten Niveau. Um Phasenverschiebungen zu eliminieren, wurden die Kondensatoren entfernt und mit Servos ersetzt.

Zwei dieser Op-Amps wurden kaskadiert, auch zwei Servos und zwei Jensen-Übertrager sind enthalten – so entstand der Name, der nach dem Kauf von Jensen durch Radial nun eben so lautet: Radial Jensen Twin-Servo 500. Der Übertragungsbereich erstreckt sich von beeindruckenden 0,2 bis 150.000 Hertz und der Sound sei gerade im Tieftonsektor smooth wie nix.

Radial Jensen Twin-Servo 500

Radial Jensen Twin-Servo 500

Bis zu 60 dB Gain sind drin. Eine Kombibuchse (XLR/6,3 mm) aus dem Hause Neutrik sitzt am Fronpaneel. Ein Poti zur Pegelregelung und ein LED-Kette mit zehn Segmenten sind an Bord. Wie erwartet, finden sich auch Funktionen wie ein Schalter zur Polaritätsumkehr, ein als sanft wirkend beschriebener Hochpassfilter, eine zuschaltbare Vorabschwächung (-10 dB) und Phantomspeisung (+48 V) auf Wunsch.

Radial Jensen Twin-Servo 500: Features

  • Mikrofonvorverstärker für Racks à la API 500
  • Kombinierter Eingang (XLR/6,3 mm) an der Vorderseite
  • Max. +60 dB Gain
  • LED-Kette mit 10 Segmenten
  • Polaritätsumkehr, Phantomspeisung, Vorabschwächung, Hochpassfilter
  • Übertragungsbereich: 0,2 – 150.000 Hz
  • 100% diskret aufgebaute Schaltung
  • Doppelseitig goldbeschichtete Kontakte
  • Pulverbeschichtetes Stahlgehäuse

Radial Jensen Twin-Servo 500: Preis & Verfügbarkeit

Der Radial Jensen Twin Servo 500 wird voraussichtlich noch im November 2015 erscheinen (zumindest in den USA) und zum Straßenpreis von 999,- US$ erhältlich sein.

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN