PreSonus FireStudio Tube: Audio Interface mit 16 Eingängen

4
SHARES
anzeige

PreSonus FireStudio Tube

Presonus FireStudio TubeHighlight der PreSonus FireStudio Tube dürften die beiden als „Super Channels“ bezeichneten Eingänge sein, die mit einer Röhre ausgestattet wurden und für einen wärmeren und analogen Sound sorgen sollen.

Die 16 Eingänge und 10 Ausgänge der PreSonus FireStudio Tube sind, soweit ich in Erfahrung bringen konnte, selbst bei 24bit und 96kHz gleichzeitig nutzbar. Sämtliche Ein- und Ausgänge an der PreSonus FireStudio Tube sind symetrisch ausgelegt. Zusätzlich gibt es einen MIDI In / Out und eine LED-Anzeige für Input-Metering.

Die PreSonus FireStudio Tube wird des Weiteren mit einem Kopfhörerausgang sowie einem Zero-Latency Matrix Mixer ausgestattet sein.

Auf der Softwareseite gibt es, wie auch bei der Presonus FireStudio Project, die PreSonus Propak Software Suite mit Cubase LE 4 und weiterer Software als Dreingabe.

PreSonus FireStudio Tube: Features

  • 24bit / 96kHz
  • 16 Inputs / 10 Ooutputs
  • Zwei Super Channels mit Röhre
  • Acht XMAX Preamps auf der Rückseite
  • Sechs symetrische Klinkeneingänge
  • Symetrisch Ausgänge TRS Neutrik
  • MIDI IN / OUT
  • Ausgagn für Kopfhöreranschluss
  • Zero Latency Matrix Mixer
  • PreSonus ProPak mit Cubase LE 4 und diversen VST-Plugins

PreSonus FireStudio Tube

Die Presonus FireStudio Tube wird ab Frühling 2008 in die Läden kommen.

Mehr zum Thema:
        


Lesermeinungen (1)

zu 'PreSonus FireStudio Tube: Audio Interface mit 16 Eingängen'

    Sag uns deine Meinung!

    anzeige

    EMPFEHLUNGEN