Orange OR100 – Amp mit zwei Kanälen und max. 100 Watt

100W tube amp: Orange OR100

Aufbauend auf dem Erbe des »Pics Only«, der mit seinen schnuckeligen aufgedruckten Piktogrammen im Jahre 1972 das Licht der Welt erblickte, schnappt sich der Orange OR100 die besten Features des Originals in Sachen Klang, Konstruktion und Design, profitiert aber gleichzeitig vom technischen Fortschritt, der seitdem geschah. So sei ein Amp »epischen Ausmaßes« entstanden, lässt der Hersteller verlauten. Dieser Gitarrenverstärker nutze die beste Röhrentechnologie, um einen sehr speziellen Klang zu erzielen, jubelt Orange Amplification in seiner Mitteilung weiter.

Orange OR100

Orange OR100

Der OR100 inkorporiert – ein Novum in der OR-Serie – zwei Kanäle. Da wären der »einzigartige« HF Drive, der erstmals im OR50 zum Einsatz kam, sowie ein röhrenbefeuerter Effektloop, per Fußschalter gesteuerte Boosts und unabhängige Equalizer. Bei diesem Amp kannst Du zwischen 100, 70, 50 und 30 Watt Ausgangsleistung wählen. Die zwei Kanäle: »clean« und »dirty«, das dürfte selbsterklärend sein.

Zusätzlich zu dem Aspekt, dass dies einer der vielseitigsten und am dynamischsten aufspielenden Verstärker sei, die die Apfelsine je produziert habe, liefere der OR100 einen klassischen Sound, der laut Hersteller unverkennbar aus dem Hause Orange stammt.

Rückansicht des Orange OR100

Rückansicht des Orange OR100

Orange OR100: Features

  • Class-A/B-Topteil
  • 100, 70, 50 oder 30 Watt
  • 2 Kanäle (»clean« & »dirty)
  • Röhren: 4x ECC83/12AX7, 1x ECC81/12AT7, 4x EL34
  • Ausgänge: 2x 16 Ohm, 1x 8 Ohm
  • Maße: 55 x 27 x 28 cm
  • Gewicht: 25 kg

Orange OR100: Preis & Verfügbarkeit

Eine unverbindliche Preisempfehlung bzw. ein Straßenpreis und der zu erwartende Erscheinungstermin wurden noch nicht bekanntgegeben. Auf der NAMM 2013 kannst Du den Orange OR100 in Halle C am Stand 4890 in Augen- und Ohrenschein nehmen.

Sag uns deine Meinung!