Open Music Labs rePatcher: Modulares Interface für Max/MSP, Pure Data und mehr

4
SHARES
Open Music Labs rePatcher

Open Music Labs rePatcher

anzeige

Open Music Labs rePatcher

Der rePatcher ist eine einfache, modulare Schnittstelle für Computer. Es könnte prinzipiell mit jeder Software arbeiten, aber ganz aus dem Stegreif heraus funktioniert es schon mit zwei Entwicklungsumgebungen, die vor allem für Musiker interessant sind: Max/MSP und Pure Data. Um Beziehungen zwischen den Reglern zu knüpfen, werden kleine Patchkabel verwendet. Die entstandenen Verbindungen kann man dann als Patch auf dem Bildschirm sehen.

Mit rePatcher sollst Du deiner Fantasie freien Lauf lassen, neue Kreationen entdecken und dir ganz nebenbei die Mühen des Klicken und Ziehens auf deinem Bildschirm sparen. Das Beste von allem: alles geschieht über USB. Wenn Du mit dem rePatcher auch noch etwas Anderes machen willst, etwa deine VJ-Software steuern, kannst Du das tun, sofern die Software über eine serielle Schnittstelle kommunizieren kann.

Open Music Labs rePatcher

Open Music Labs rePatcher

rePatcher ist sicher nicht der erste Versuch, etwas in dieser Richtung zu entwickeln. Auch STEIM aus Amsterdam bietet dir mit mNodes einen modularen Patch-Controller, der sogar über insgesammt 20 Drehregler verfügt. Durch den relativ erschwinglichen Preis könnte es aber für die meisten Leute wirklich interessant sein, zumindest einen Blick auf rePatcher zu werfen. Und wer würde nicht gern an diese niedlichen kleinen Patchkabeln rumspielen?!

 

 

Open Music Labs rePatcher: Preis & Verfügbarkeit

Der Open Music Labs rePatcher ist ab sofort für 25,- US$ über die Website des Herstellers verfügbar. Dort kannst Du auch neue Patchkabel nachbestellen.

Mehr zum Thema:
      


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN