Novation XioSynth 49 jetzt auf dem Markt

3
SHARES
anzeige

Der Novation XioSynth kommt mit 200 onboard-sounds daher (patches), die eine neue, optionale Filter-Verzerrung nutzen, was zu einer größeren Bandbreite an Sounds als auf den früheren Modellen führt. Der neue XioSynth bietet von cleanen, britischen Sounds bist hin zu schmutzigen, energetischen Sounds alles, was das Herz begehrt.

Immerhin 60 der Patches wurden von namhaften Künstlern wie James Zabiela, Ferry Corsten, Rennie Pilgrem, Roots Manuva, Shimon und Skeewiff kreiert. Jeder der Patches des Novation XioSynth 49 ist als solcher sofort und ohne Umschweife absolut studiotauglich für jegliche Form von synthetisierter Musik.

Ein sehr interessantes neues Feature ist der so genannte X-Gator, ein 32-Step Sequencer, mit dem man interessante rhythmische Pattern kreiern kann ohne dabei auf einen externen Synthesizer zurückzugreifen. Natürlich synchronisiert der X-Gator genauso wie alle anderen Effekte und der Arpeggiator automaitsch zu einer eingehenden MIDI-Clock, so dass das Komponieren und Performen sehr einfach von statten geht.

Zusätzlich zu den qualitativ hochwertigen Sounds hat der XioSynth mit dem umfangreichen audio/MIDI Interface alles, was für den Einsatz mit einem Computer im Studio benötigt wird. Ein USB-Kabel ist alles, was man benötigt, um den Computer in eine komplette Workstation für Recording, controlling und synthesizing benötigt.

Für den Betrieb am Computer werden nicht einmal Driver benötigt, das Einstecken des USB-Kabels reicht vollkommen. Die 16 onboard memory slots für MIDI-Templates sind vorprogrammiert, um mit altbekannter Software out-of-the-box zu arbeiten. Ein Hybrid-Mode sorgt dafür, dass der Novation XioSynth gleichzeitig sowohl als MIDI-Controller als auch als Synthesizer fungieren kann. Damit dürfte dieser Synth wohl einer der flexibelsten auf dem Markt sein.

Das Audio Interface bietet die Möglichkeit Mikrofone mit Phantomspeisung abzunehmen, während der Synth seine Audiosignale gleichzeitg zum Sequencer via USB verschickt. Mit den optional zu installierenden Treibern lassen sich bei dieser Anwendung die Latenzen minimieren.

Abgerundet wird das Angebot durch eine Begleit-DVD, die mit einer handvoll Video-Tutorials daherkommt. Diese erklären kurz und schmerzlos alle Basics und Features des Novation XioSynth und erleichtern den Einstieg mit dem Gerät.

All diese Features und die halb-gewichteten Tasten des Keyboards, sowie das bereits von anderen Novation Modellen bekannte Xpression-Pad und der faire Preis machen den XioSynth zu einem „No-Brainer“ – insbesondere für Anfänger oder Soundsammler.

Mehr zum Thema:
      


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN