Neumann KMS 104 D & 105 D: Mikrofone für Vocals

4
SHARES
Neumann KMS 104 D & Neumann KMS 105 D

Neumann KMS 104 D & Neumann KMS 105 D

anzeige

Neumann KMS 104 D & 105 D: Mikrofone für Vocals

Die für die Abnahme von Gesang und Sprache aus nächster Nähe optimierten Mikrofone Neumann KMS 104 D & Neumann KMS 105 D sollen ausnehmend saubere Aufnahmen ermöglichen, wobei sie ein Eigenrauschen von 16 dBA und einen Dynamikumfang von 125 dB aufweisen. Sie kommen mit Schalldrücken von bis zu 141 dB bzw. 159 dB mit Pre-Attenuation/RCS klar. Ein Hochpassfilter (-3 dB bei 80 Hz) ist vorhanden.

Neumann KMS 104 D & Neumann KMS 105 D

Neumann KMS 104 D & Neumann KMS 105 D

Der Hersteller beteuert, daß das KMS 104 D und das KMS 105 D gut vor Körperschall abgeschirmt sei. Selbst die Ursprungsrichtung tieferer Frequenzen soll im Panorama räumlich klar zu verorten sein. Ein integrierter Peak-Limiter/Kompressor/De-Esser verhindert Überlastungen und/oder Clipping. Der Frequenzgang reicht von 60 Hz bis 20 kHz.

Wenn Du die dynamischen Mikrofone zusammen mit dem digitalen Mikrofon-Interface DMI-2 und der Remote Control Software (RCS) nutzt, kannst Du vorgefertigte Einstellungen in den Mikrofonen speichern, wodurch Du sehr flexibel auf die verschiedensten Performance-Situationen reagieren kannst. Separate A/D-Wandler und Vorverstärker sind nicht notwendig. Die Stativklammer SG 105 und ein gepolstertes Nylon-Etui sind im Lieferumfang enthalten.

Neumann KMS 104 D & 105 D: Preis & Verfügbarkeit

Das Neumann KMS 104 D und das Neumann KMS 105 D sind für unverbindliche Preisempfehlungen von 1148,- € im Fachhandel erhältlich.

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (3)

zu 'Neumann KMS 104 D & 105 D: Mikrofone für Vocals'

  • das_chaos   10. Aug 2011   12:08 UhrAntworten

    hm.. sind halt nur keine dynamischen mikrofone^^ laut neumann website/manual sind es die ursprünglichen kondensator mikrofone erweitert um den digital wandler, dafür das 'D' im namen. heißt des weiteren, dass sie nicht mit herkömmlichen preamps benutzt werden können.. oder bin ich grad noch nicht ganz wach!? ;)

    • das_chaos   10. Aug 2011   12:11 UhrAntworten

      ach und der lowcut ist schaltbar:
      "Low Cut: Der Low Cut bietet gemäß AES42-Standard die vier Einstellungen: off, 40 Hz, 80 Hz und 160 Hz."

    • Felix Baarß (delamar)   10. Aug 2011   17:59 UhrAntworten

      Hm, ich schätze die Pressemitteilung war schlampig formuliert, obwohl ich nicht ausschließen möchte, daß ich geschusselt habe.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN