Roland will Synthesizer-Legende präsentieren – Jupiter-80?

15
SHARES
anzeige

Roland Jupiter 80 zur Musikmesse 2011?

Fast 90 Synthesizer hat der Hersteller bisher schon auf den Markt gebracht. Darunter sind wirklich einige Legenden zu finden, wie zum Beispiel die Roland TB-303, der Roland Jupiter-8, JP-800, Juno 106 oder auch der SH-01. Für den Juno und den SH-01 gab es in der (jüngsten) Vergangenheit bereits Neuauflagen und auch die TB-303 fand mit der Roland MC-303 seinerzeit einen würdigen Nachfolger. Nun stellt sich die Frage: Welchen Synthesizer werden wir auf der Musikmesse 2011 in Frankfurt von Roland sehen?

Erste Hinweise gibt es seit dem Teaser-Video, das in der Aufmachung so ein bisschen an das Video vom Korg Kronos von Anfang dieses Jahres erinnert. „A legend re-emerges“ – Eine Legend erscheint wieder, das ist der Slogan, mit dem uns Roland zugegebenermaßen neugierig gemacht hat.

Musikmesse 2011 Neuheiten

Finde hier alle Musikmesse Neuheiten, Artikel und Videos rund um die Musikmesse Frankfurt 2011 – für dich in einer Übersicht zusammengefasst.
Die wahrscheinlich umfangreichste Berichterstattung zur Musikmesse 2011 (fast) in Echtzeit. Bleib auf dem Laufenden:
Musikmesse 2011 Neuheiten

Viele Synthesizer-Fans hoffen ja auf ein neues Gerät im Stile des Roland V-Synth, vielleicht ein V-Synth JXP oder so ähnlich. Vielleicht besteht ja auch Hoffnung, dass die Leute von Roland sich etwas bei den Kollegen von Korg Kronos haben inspirieren lassen und auch einen Schritt in diese Richtung geben.

Welcher Synth es werden wird, das sehen wir schliesslich am 6. April 2011, wenn die Musikmesse in Frankfurt losgeht.

Wird es ein Roland Jupiter-80?

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (4)

zu 'Roland will Synthesizer-Legende präsentieren – Jupiter-80?'

  • psychosonic   28. Mrz 2011   07:53 UhrAntworten

    jp-800? mc nachfolger der tb? konzentration bitte.

  • Stefan   28. Mrz 2011   10:15 UhrAntworten

    "auch die TB-303 fand mit der Roland MC-303 seinerzeit einen würdigen Nachfolger", Äpfel, Birnen?
    Sachlich falsch!

  • Carlos (delamar)   28. Mrz 2011   11:00 UhrAntworten

    Also ich hab jetzt noch einmal nachgeschaut. Die Roland MC-303 GrooveBox ist mit Sounds aus 303, 808, 909 und Juno wohl das, was einem Nachfolger der TB-303 am nächsten kommt.
    Vielleicht hätte man die anderen Sounds auch noch erwähnen oder sie eine Weiterentwicklung nennen können.

    Grüzi
    Carlos

  • Stefan   28. Mrz 2011   11:32 UhrAntworten

    Tatsächlich sind es Sounds von den Maschinen, d.h. die MC-303 ist ein Rompler, er hat aufgenommene Wellenformen im Speicher die er digital mit einem digitalen Filter wiedergeben und verändern kann. Die MC-303 hat keinen analogen Oscillator und keinen analogen Filter.
    Die TB-303 ist ein voll analoger Synthesizer mit eigenständigem Klang.
    Die MC-303 ist nicht als Nachfolger der TB-303 geplant worden sondern Roland hatte dafür die MC-09 rausgebracht. Die MC-09 ist zwar auch Digital aber vom Aufbau her wesentlich näher an der TB-303 als die MC-303.
    Die MC-303 ist wirklich eine tolle Maschine und auch eine eigener Klassiker, allerdings nicht der Nachfolger der TB-303, weder offiziel noch inoffiziel.
    Ich will ja nicht um jeden Preis besserwissen, aber wenn ein Fachjournalist mir was über neu aufgelegte Legenden erzählen will dann sollte er sich da auch ein wenig auskennen.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN