ADAM Audio stellt neue AX-Serie vor

10
SHARES
anzeige

Musikmesse 2010: ADAM Audio stellt neue AX-Serie vor

Adam Audio AX

Adam Audio AX

Die AX-Serie baut auf der A-Serie auf, wobei die Neuerungen fundamentale Überarbeitungen darstellen. Von den Treibern über das Gehäuse bis zu den Verstärkern seien alle klanglich relevanten Aspekte akribisch überprüft und verbessert worden. So wird jetzt statt der ART-Technologie (Accelerating Ribbon Technology) die verbesserte Variante X-ART für die Tweeter verwendet. Sie bietet einen höheren Wirkungsgrad, einen höheren Schalldruck und reicht bis zu 50 kHz hinauf. Die Tieftöner sind nun mit größeren Schwingspulen ausgestattet. Die Verstärkerleistung wurde verdoppelt. Alle Modelle verfügen jetzt über zwei Bassreflexöffnungen und abgeschrägte obere Ecken.

Mit dem A3X und dem A8X wurde das Sortiment bereichert. Der A3X ist der kleinste Monitor, den ADAM je gebaut hat – er dürfte allerdings kaum zum ernsthaften Abhören geeignet sein, sofern Du keinen zusätzlichen Subwoofer verwendest. Der A8X hingegen hat genug Wumms für den Einsatz im Midfield-Monitoring.

Musikmesse 2010 Neuheiten

Wir haben alle Neuheiten, Artikel und Videos rund um die Musikmesse 2010 in Frankfurt für dich auf einer Seite zusammengefasst.
Die wahrscheinlich umfangreichste Berichterstattung zur Musikmesse (fast) in Echtzeit. Bleib auf dem Laufenden:
Musikmesse 2010

Musikmesse 2010: Preis & Verfügbarkeit

Die neuen Studiomonitore der ADAM AX-Serie sind für unverbindliche Preisempfehlungen von einzeln 199,- € (A3X) bis 599,- € (A8X) im Fachhandel erhältlich.

Mehr zum Thema:
      


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN