Muse Research Receptor VIP: Plugin Host + Audio Interface

3
SHARES
Muse Research Receptor VIP

Muse Research Receptor VIP

anzeige

Muse Research Receptor VIP

Rückseitig gibt es Stereo-Inputs und -Outputs, einen Standard-MIDI-Eingang im DIN-Format und einen Input für Fußschalter zum Blättern durch die Presets der Plugins. Vorne am Muse Research Receptor VIP befinden sich dann die Inputs für Gitarre & Mikrofon (plus Phantomspeisung), der Lautstärkenregler und die Kopfhörerbuchse, außerdem hintergrundbeleuchtete Knöpfe zum Wechseln der Presets und Kanäle sowie ein zweizeiliges LCD. Im PLAY-Modus hast Du mit einem Drehregler den direkten Zugriff auf die Presets. Die Bedienoberfläche wurde bewusst einfach gehalten, so dass auch Nichtmusiker ohne Anleitung loslegen können sollen.

Muse Research Receptor VIP

Muse Research Receptor VIP

Im Receptor VIP stecken ein Dual-Core-Prozessor mit 3,06 GHz, 4 GB RAM und eine Festplatte mit 1 TB Speicherkapazität. Das Betriebssystem Muse OS2.0. bietet unter anderem mit dem SoundFinder™ ein Feature zum Navigieren durch Presets, ein Drag-and-drop-Interface zum Kreieren neuer Sounds und die Möglichkeit, bis zu 16 Instrumente und/oder Effekte gleichzeitig zu betreiben. MIDI Learn ist am Start.

Zu den mitgelieferten Plugins zählen solche von Camel Audio, Applied Acoustics, ForeFront, WaveArts, MuVoice Technologies und weiteren Entwicklern. Dazu kommen Demoversionen – Zum Testen gibt´s Effekte bzw. Instrumente von Native Instruments und IK Multimedia, nämlich die KOMPLETE 8 Collection sowie das Total Workstation Bundle.

Muse Research Receptor VIP: Preis & Verfügbarkeit

Der Muse Research Receptor VIP ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.599,- US$ im Fachhandel erhältlich.

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN