Muse Research RECEPTOR 2: Jetzt mit SSD und Unterstützung weiterer Plugins

8
SHARES
anzeige

Muse Research RECEPTOR 2: Jetzt mit SSD und Unterstützung weiterer Plugins

Muse Research RECEPTOR 2 PRO MAX

Muse Research RECEPTOR 2 PRO MAX

Die drei Varianten des RECEPTOR 2 haben großen Anklang bei zahlreichen Superstars gefunden. Coldplay, Bruce Springsteen, U2, P!NK, Depeche Mode und viele andere schwören auf diese Hardware. Auch in mehr und mehr Theatern sowie Film- und Fernsehstudios erfreut es sich wachsender Beliebtheit. Nun macht die Serie durch SSD und die Unterstützung weiterer Plugins einen großen Schritt nach vorn.

Muse Research RECEPTOR 2: Solid State Drive (SSD)

Die SSD-Option ist für RECEPTOR 2 PRO und RECEPTOR 2 PRO MAX verfügbar, mit 128 GB bzw. 265 GB Speicherplatz. Die im Vergleich zu gewöhnlichen Festplatten bis zu fünffach höhere Lesegeschwindigkeit der SSD (250 – 300 MB/s) ermöglicht eine reduzierte Boot-Dauer, schnelleres Laden von Samples, erheblich erweiterte Polyphonie und geringere Latenzen.

Einen großen Fortschritt stellt auch der Umstand dar, daß bei einer SSD keine beweglichen Bauteile zum Einsatz kommen, wodurch sie unempfindlich gegenüber Stößen, Vibrationen und pausenlosem Betrieb ist. Sie produziert weniger Wärme und ist leichter.

Auch das Betriebssystem des RECEPTOR hat ein Update erfahren. Version 1.8 unterstützt nun Spectrasonics Omisphere, FXpansion BFD2, Synthology Ivory, GForce M-Tron Pro. Modartt PianoTeq 3, alle Gitarren-Plugins von IK Multimedia und den Native Instruments KONTAKT PLAYER.

Muse Research RECEPTOR 2: Preis und Verfügbarkeit

Der Muse Research RECEPTOR 2 ist für unverbindliche Preisempfehlungen von 1999,00 US$ / 2599,00 US$ (PRO) / 3199,00 US$ (PRO MAX) im Fachhandel erhältlich.

Mehr zum Thema:
    


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN