MPC Renaissance vs. Maschine MK2: Quickcheck Video

Video: MPC Renaissance vs. Maschine MK2 im Quickcheck

Vorneweg möchte ich noch eines los werden: Uns ist beim Planen des MPC Renaissance vs. Maschine MK2 Videos sehr schnell klar geworden, dass wir in der kurzen Dauer des Films von 10 Minuten den beiden Geräten nicht wirklich gerecht werden können. Es gibt einfach so viele spannende Eigenschaften, Funktionen und interessante Unterschiede zwischen den beiden zu zeigen und erzählen, dass allein für eine der beiden Groove Boxen ein mehrstündiges Video wohl nicht ausgereicht hätte. Lange nicht.

Andererseits wollen wir es uns aber auch nicht nehmen lassen, zumindest die wichtigsten Unterschiede für all diejenigen delamari in einem kurzen Video zusammenzufassen, die sich hierfür interessieren und nicht die Chance haben, beide Geräte nebeneinander zu testen. Das bedeutet, dass viele Sachen ungesagt bleiben – doch genau hier liegt auch eine Chance. Was dir persönlich noch an Unterschieden wichtig herauszuarbeiten erscheint: Schreib es uns die Kommentare und lass uns sowie die anderen delamari daran teilhaben!

 

MPC Renaissance vs. Maschine MK2 Video

 

Und vielleicht zum Abschluss noch eine Anmerkung, weil das vielleicht etwas missverständlich sein könnte: Die MPC Renaissance hat zwei Eingänge, die simultan genutzt werden können. Entweder 2x Mikrofon, 2x Line oder 2x Phono.

Weitere Details zu den beiden Groove Boxen findest Du in unseren dedizierten Artikeln:
Akai MPC Renaissance Testbericht
NI Maschine MK2 Testbericht

Lesermeinungen (10)

zu 'MPC Renaissance vs. Maschine MK2: Quickcheck Video'

  • cK
    23. Nov 2012 | 14:45 Uhr Antworten

    Sehr geil! Ihr seit die Ersten, welche es fertig gebracht haben einen guten Vergleich zu machen!

  • gaswerk-music
    24. Nov 2012 | 15:33 Uhr Antworten

    Recht gut gelungene Gegenüberstellung. Danke dafür. Nur, warum scheint als Autor Carlos San Segundo auf?

    • Felix Baarß (delamar)
      24. Nov 2012 | 15:35 Uhr Antworten

      Einfach, weil Carlos diesen kleinen Artikel hier verfasst hat – neben zahlreichen anderen Dingen, die zur Konzeption und Fertigstellung des Videos nötig waren. Im Video ist natürlich Marc Weissenberger als Moderator zu sehen.

  • Ulrich Tausend
    24. Nov 2012 | 20:08 Uhr Antworten

    Sehr interessant. Aber ein Hinweis auf die Maschine Mikro wäre gut gewesen. Weniger Knöpfe aber viel günstiger und gleiche Software.

  • Micro Mantis
    25. Nov 2012 | 03:23 Uhr Antworten

    @Ulrich: wäre fair wenn die MPC Studio rauskommt mit NI Mikro zu vergleichen. Und die ist ja noch nicht raus. Diese ist auch eher mit Maschine zu vergleichen. Eigentlich ein Vergleich wie mit Äpfeln und Birnen. Hab extra meine Maschine verkauft für die Renaissance. Wenn die Software bald stabil läuft wird sich der Kauf lohnen. Nicht dass die Maschine schlecht ist. Aber der Workflow ist bei der Renaissance wesentlich angenehmer. Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache :)

  • Inger a.k.a. Metaphor
    26. Nov 2012 | 09:58 Uhr Antworten

    Ich denke auch, dass man die MASCHINE mit der MPC STUDIO vergleichen sollte. Die beiden Geräte sollte auch preislich in einer Kategorie spielen. Bei der MPC bekommt man ja viel mehr, als einen reinen Controller zu Bedienung der Software:

    – Audio-Interface
    – Phono-Eingang
    – Mic-Eingänge, sogar mit Phantomspeisung
    – Kopfhörerfunktion

    Dennoch ein interessanter Artikel.

  • Phunkateer
    28. Nov 2012 | 17:26 Uhr Antworten

    Und niiicht vergessen dass ja bald auch noch der Ableton Touch Controller kommt!

  • arones
    29. Nov 2012 | 10:57 Uhr Antworten

    1.was ist denn nun mit dem legendären mpc swing
    in ableton und motu bpm gibt es davon groove templates
    in logic kannst du den unterschied zu normalen mathematisvch exakten swing sehen ,
    die mpc 3000 und die mpc60 sind extrem anderst
    die mpc2000 hatt nur wening oder gar keine unterschiede
    bei der sp1200 ist nur der erste schlag verzögert im groove template oder aber der rest vorgezogen .

    2.ist es war das der mpc swing mode nur mit vintage sound geht . álso nicht bei optimalem audioklang ?.
    3.geht das nur mit dem renaisance interface?
    4.und ist denn dieser viantage modeswing überhaupt vom feel her anderst
    oder nur einen funktionelle einschränkung von 50 bis 75 prozent

  • arones
    29. Nov 2012 | 11:50 Uhr Antworten

    kann die renaissance sowas wie:

    audioquantize an 1/2 oder1/4 raster
    oder bpm erkennnung von loops oder acapellas für remixes.

  • Egon Schmidt
    03. Nov 2013 | 23:08 Uhr Antworten

    … gut und fair gemacht – dazu noch hilfreich, .. Danke

Sag uns deine Meinung!