Metasonix D-1000: unorthodoxe Drummachine mit Röhren

1
SHARES
anzeige

Metasonix D-1000: unorthodoxe Drummachine mit Röhren

Metasonix D-1000

Metasonix D-1000

Die D-1000 verfügt über vier Instrumente – zwei Drums, eine vergleichsweise schroff klingende Snare und ein Cymbal. Drums und Snare sind in der Tonhöhe verstellbar. Durch Steuerspannung (CV) kann der Klang sehr flexibel geformt werden.

Der Tonhöhenumfang der Drums reicht von unter 20 Hz bis über 2 kHz, auch über Steuerspannung modulierbar. Die Resonanz der Filter wird durch interne Trimmpotentiometer geregelt. Das Cymbal wird durch weißes Rauschen generiert, wobei eine Pentodenröhre als Gate fungiert; das Einschwingverhalten (Attack) lässt sich per Drehregler und Steuerspannung justieren. Alle Instrumente fließen in einen Röhrenvorverstärker, der über die jeweiligen „Mix Level“-Regler zur Verzerrung angeregt werden kann.

Für jedes Instrument stehen acht Steps und damit acht rustikale Kippschalter zur Verfügung. Die interne Geschwindigkeit reicht von 60 bis >1000 BPM; ein Main-Clock-Output (0-5 V) versetzt daran angeschlossene Geräte in den Slave-Modus, durch den die Geschwindigkeit des D-1000 übernommen wird. Es gibt ein separates, per Trimmpotentiometer regelbares „Roll“-Clock-Signal, um per Knopfdruck für jedes Instrument einzeln schnellere Drumrolls abzufeuern.

Falls Dir der eingebaute Sequenzer nicht gefällt, stehen Dir als Alternative Trigger-Inputs für jedes Instrument zur Verfügung (der Trigger-Puls muss 0 bis 5 V betragen und kürzer als 40 ms sein). Diese Eingänge operieren parallel zum internen Sequenzer, die Patterns können also gleichzeitig intern und extern kontrolliert werden. Als origineller Bonus können die drei Tune-Regler von Drums und Snare als Bandpassfilter genutzt werden, wenn Du deren Trigger-Inputs mit einem Line-Signal fütterst.

Zur Klangcharakteristik ein Zitat:

No, it does not sound like a TR-606. It’s a beast you have never seen or heard before.

Metasonix D-1000: Preis & Verfügbarkeit

Über den Preis und den Veröffentlichungstermin der Metasonix D-1000 ist noch nichts bekannt.

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (2)

zu 'Metasonix D-1000: unorthodoxe Drummachine mit Röhren'

  • Sib   28. Jan 2010   18:32 UhrAntworten

    schaut geil aus!

  • Themaktima   28. Jan 2010   22:27 UhrAntworten

    Gibt´s denn irgendwo ne gescheite Demo von dem Teil? Ich hab in einem Namm-Video ein bissel was gehört, klang aber total dünn - das kann´s ja nicht sein.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN