Little Labs: Gitarrenprozessoren

10
SHARES
anzeige

Little Labs auf der Musikmesse 2012

Litte Labs stellt Gitarrensplitter auf höchstem Niveau her, die es schon länger zu haben gibt, aber in Deutschland neu auf dem Markt vertreten sind. Auf internationaler Ebene werden die Geräte bereits von vielen namenhaften Künstlern geschätzt und eingesetzt. Dies im Live- wie auch im Recording-Betrieb. Auf der Musikmesse lassen wir uns vom Inhaber Jonathan Little zwei der Produkte von Little Labs ausführlich erklären. Einmal ein neues Produkt, die Red Eye 3d Phantom Box und den großen Bruder der Little Labs PCP. Die Geräte geben generell die Möglichkeit zum Reamping sowie zum Ein- und Ausschleusen von Effekten. Aber sieh selbst:

Little Labs Video

Little Labs: Preis & Verfügbarkeit

Preislich liegen die Produkte von Little Labs zwischen 50,- und 1.100,- Euro. Die neue Red Eye Phantom Box 3D pendelt sich bei ca. 230,- Euro ein.

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (1)

zu 'Little Labs: Gitarrenprozessoren'

  • Philipp   22. Mrz 2012   16:25 UhrAntworten

    Moin,

    kommen die jetzt aus Kanada oder Kalifornien? Oder kommen Sie aus Kanada, waren aber vor der Messe in Kalifornien?

    Metallischen Gruß
    Philipp

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN