KORG Nano USB Controller

4
SHARES

KORG, bekannt für ihre externen MIDI-Controller, aber auch für ihre immer wieder erfrischend neuartigen Synthesizer, haben nun 3 neue MIDI-Controller an den Start gebracht, welche alle nicht grösser als eine handelsübliche Computer Tastatur sind. Und obwohl die 3 Kleinen so handlich sind bringen sie doch alles mit was man mobil braucht.

anzeige

KORG Nano USB Controller

KORG Nano Serie: Produktbilder

KORG erweitern ihre Produktpalette der externen MIDI-Controller um drei neue Schmuckstücke. Das KORG nanoKEY, das KORG nanoPAD und das KORG nanoKONTROL. Vom kleinen Gehäuse der Controller sollte man sich nicht ablenken lassen unter der Haube bringen die flachen Winzlinge enorm viel Funktionalität mit.

KORG Nano USB Controller: KORG nanoKEY

KORG nanoKEY: Produktbild

KORG nanoKEY ist das Controller Keyobard in der Nano-Serie. Es ist ausgestattet mit einem 25-Tasten, Velocity-sensitiven, Keyboard mit, dass kleiner ist als eine gewöhnliche Laptop Tastatur.
Die Design Nano-Serie basiert tatsächlich auf dem Design einer richtigen Tastatur und ähnelt diesem sowohl von den Tasten als auch den Maßen.

Der Clou beim KORG nanoKEY, der Modus kann gewechselt werden zwischen Keyboard- und Controller-Modus. Damit werden aus den 25 Velocity-sensitiven Tasten MIDI Controller mit denen man Software wie Ableton Live fernsteuern kann.
Ausserdem bietet das KORG nanoKEY noch Octave-Shift-Buttons, damit kann man die ganze Klaviaturbreite erreichen und sogar noch Pitch- und Modulations-Buttons mit denen man noch mehr Möglichkeiten beim spielen hat.

KORG Nano USB Controller: KORG nanoPAD

KORG nanoPAD: Produktbild

Das KORG nanoPAD ist KORG’s Drum Controller aus der Nano-Serie. Es ist ausgestattet mit 12 hochempfindlichen (Drum-)Pads die eine gute Performance während des spielens garantieren.

Der Pad-Controller bringt ein besonderes neues Feature mit es nennt sich “Chord Trigger”. Damit kann man einem Pad des KORG nanoPAD einen ganzen Akkord an MIDI-Noten zuweisen. (Anm. d. Red. In Ableton Live könnte man so gleichzeitig mehrere Ziele fernsteuern.)
Ebenso wie das KORG nanoKEY kann auch das KORG nanoPAD Control-Change Befehle übertragen.

Der Clou beim KORG nanoPAD, es hat einen eingebauten X/Y Controller womit man beispielsweise Flams und Rolls erzeugen kann. Die Spielperformance gewinnt dadurch noch mehr an Komfort.

KORG Nano USB Controller: KORG nanoKONTROL

KORG nanoKONTROL: Produktbild

Zuletzt noch das KORG nanoKONTROL. Es ist für seine Grösse mit extrem vielen Drehreglern, Buttons und Fadern ausgestattet.

Insgesamt finden sich auf der Oberfläche 9 Fader, 9 Drehregler, 18 Buttons und eine vollausgestattete Transportsektion. Dem KORG nanoKONTROL können 4 verschiedene Szenen zugewiesen werden. Dabei kann man in jeder Szene die Controller frei zuweisen. Alles in allem könnnen 168 verschiedene Controll Change Befehle übermittelt werden und sogar noch MIDI-Noten über die Buttons.
Der Transport kann ebenfalls wahlweise Control Change- oder Transport-Nachrichten übermitteln.

KORG Nano USB Controller: Gemeinsamkeiten

Alle drei Controller können mit der sogenannten “KORG KONTROL Editor”-Software (kostenlos) editiert und bearbeitet werden. Somit kann man jeden Controller aus der Nano-Serie seinen eigenen Bedürfnissen anpassen.

KORG Nano USB Controller: Preis und Verfügbarkeit

Preis: nicht bekannt
Verfügbarkeit: nicht bekannt
Softwarebetriebssystem: Windows, OS X

Link

Mehr zum Thema:
            


Lesermeinungen (11)

zu 'KORG Nano USB Controller'

  • Tischhupe   14. Jun 2008   14:44 UhrAntworten

    Scheint so, als ob es nur auf der japanischen Seite Infos dazu gibt.

  • Markus   17. Jun 2008   21:22 UhrAntworten

    Das nanoKey ist ja der Hammer - genau richtig für den Urlaub! Überhaupt finde ich diese Serie witzig und sinnvoll - sofern der Preis stimmt ...

  • Andreas Z. (delamar)   17. Jun 2008   21:36 UhrAntworten

    @Tischhupe: Achso. Ich hatte naemlich nur auf der englischen gesucht. Danke fuer den Tipp.

    @Markus: Ich finde die Serie auch sehr "witzig" von der IDee her. Denke aber man kann sie auch wirklich gut einsetzen im Alltag. Vor allem wegen der Groesse denke ich sind die Controller gut fuer "unterwegs" also im Club zum auflegen beispielsweise.

  • Bleppo   22. Okt 2008   12:11 UhrAntworten

    Ich hab das Nanokey gestern bekommen. Aber es war wieder mal plug & pRay. Hab enorme Latenzen (Cubase 4) von vllt. 1,5-2 sec. Das macht nicht wirklich Spaß. Nun kann man in Cubase Einiges einstellen - aber was.
    Im Lieferumfang des Nano war nicht die angekündigte Software-CD-Rom enthalten und ebensowenig der "Korg Kontroll Editor". Die Hinweise auf die Downloadmöglichkeiten auf Korg-Websites sind ebenfalls ein Graus, weil es ist dort einfach nichts zu finden. Ich könnte schon wieder K....

  • carlos (delamar)   22. Okt 2008   12:47 UhrAntworten

    :(

    Die Latenzen in Cubase sollten aber nicht vom Controller kommen, sondern von den Audiotreibern...

  • Andreas Z. (delamar)   22. Okt 2008   12:58 UhrAntworten

    Das hätte ich jetzt auch gesagt. Aber fast unvorstellbar, dass die Latenzen so hoch ausfallen. O_O

  • Kryptomania   26. Jan 2009   12:30 UhrAntworten

    Hier bekommste den Editor zum downloaden:

    korg.com/SupportResults.aspx?productid=415

    Ich hab den Nano Pad und der funzt bei Cubase 4 sowas von fantastisch....
    Aber es hat nix mit dem Controller zu tun, sonder wie schon erwähnt mit dem ASIO Treiber.......ändere diesen bitte mal oder schau nach ob Cubase den nicht zurückgestellt hat !

  • DeeKay   30. Jan 2009   13:43 UhrAntworten

    An alle NanoKontrol User, es gibt neue Templates fürs Nanokontrol zum Download auf der Japanischen Korg Seite (z.B. für Cubase 4)
    korg.co.jp/Support/Download/Software/nanoKONTROL_template/index.html
    ansonsten bin ich auch noch am rumexperimentieren mit welchen einstellungen ich ein maximal an Bedieneffektivität aus den Korg Nano-Teilen rausbekomme... ;-)
    Gruß DeeKAy

  • Rudl   06. Mrz 2009   21:29 UhrAntworten

    Hallo,

    kann mir jemand sagen wo ich die verschiedenen Anschlagsmöglichkeiten einstellen kann.

    Gruss Rudl

  • Sib   09. Mrz 2009   08:36 UhrAntworten

    Hi, Rudl,

    Anschlagsmöglichkeiten von was?

  • Sib   09. Mrz 2009   08:38 UhrAntworten

    Ah, falscher Threat, sorry! xD

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN