Jet City Amplification JetStream ISO12: Isolationsbox für Gitarrenverstärker

8
SHARES
Jet City Amplification JetStream ISO12

Jet City Amplification JetStream ISO12

anzeige

Jet City Amplification JetStream ISO12: Isolationsbox für Gitarrenverstärker

Das Jet City Amplification JetStream ISO12 ist die Lösung, wenn Du Deine Gitarre auch in Umgebungen malträtieren möchtest, wo Du keinen großen Radau machen kannst. Klingt verlockend: Sessions mit voll aufgedrehtem Röhrenverstärker bei voller Dynamik, der gewohnten Bühnenlautstärke und – nicht zu verachten – ohne die lästige Latenz, die softwarebasierte Gitarrenverstärker mit sich bringen. Dazu musst Du Dein Mikrofon mit der integrierten Schwanenhalsmikrofonhalterung auf den gewünschten »Sweet Spot« ausrichten und die Kiste per XLR-Kabel mit dem Mischpult oder sonstigen Geräten mit Audio-Inputs verbinden.

Jet City Amplification JetStream ISO12

Jet City Amplification JetStream ISO12

Auch live soll die JetStream ISO12 eine gute Figur machen – in Zeiten von In-Ear Monitoring kannst Du die Bühnenlautstärke auf ein Minimum drosseln, ohne dabei auf den Druck eines heiß angefahrenen Röhrenverstärkers verzichten zu müssen.

In Kooperation mit Eminence hat Jet City einen Lautsprecher entwickelt, der mit 100 Watt belastbar ist und so problemlos mit weit aufgerissenen Röhrentopteilen zurechtkommt.

 

Jet City Amplification JetStream ISO12: Features

    Gehäuse aus Sperrholz
    Input: Klinke (6,35 mm) mit 16 Ohm
    Output: XLR
    Treiber: Jet City Custom Eminence driver (12 Zoll)
    Belastbarkeit: 100 Watt RMS
    Maße: circa 86 x 46 x 46 cm
    Gewicht: 25 kg

Jet City Amplification JetStream ISO12: Preis & Verfügbarkeit

Die Jet City Amplification JetStream ISO12 ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 475,- € (inkl. MwSt) im Fachhandel erhältlich.

Mehr zum Thema:


Lesermeinungen (7)

zu 'Jet City Amplification JetStream ISO12: Isolationsbox für Gitarrenverstärker'

  • Francis Cinna   27. Aug 2011   19:27 UhrAntworten

    Nur der Preis ist für eine Holzkiste zu hoch...

  • Burger   27. Aug 2011   20:50 UhrAntworten

    Naja, es sollte auch anders klingen als ne Holzkiste.
    sieht son bisschen aus wie son transportwagen für viel essen in ner kantine.
    2 fragen die ich mir stelle:
    - wie klingt die kiste? könnte mir bei der grösse viele schwierig/schmierigkeiten im mittenbereich ab ca 600 bis 1000 herz vorstellen.
    - wie is die belüftung? son röhrenamp is ja prinzipiell nich kalt...

  • Felix   27. Aug 2011   23:35 UhrAntworten

    Hä? Ne, da kommt kein Amp mit hinein. Schaut Euch mal die Abmessungen an. Dat wird nix.

    http://www.jetcityamplification.com/2010/03/10/jetstream-iso12usb-available-summer-2010/

    Grüße
    Nerezza

  • Francis Cinna   28. Aug 2011   13:12 UhrAntworten

    Mit der Holzkiste war es ja auch ironisch gemeint. Mit ein bißchen handwerklichen Geschick kann man sowas selber bauen (Anweisungen gibt's im Netz). Eine Band hatte bei mir im Studio sowas benutzt, der Sound war natürlich sehr trocken und direkt, aber hatte auch im Mittenbereich einen eigenen "Sound", ist also eher was für homestudios oder wenn es nicht anders geht.

  • Francis Cinna   28. Aug 2011   13:12 UhrAntworten

    Der Amp ist natürlich außerhalb der Box...

  • Burger   28. Aug 2011   19:10 UhrAntworten

    ach soooo geht das...

  • Ramon Smith   30. Aug 2011   14:50 UhrAntworten

    grundsätzlich habe ich sowas live immer als SEHR geil empfunden. aber mit viel größeren Kisten, in die man seine lieblings 4x12er Box stellen kann. Wie lange wir bei der letzten Recordingsession Cabs ausprobiert haben und die alle - vor allem im HighGain-Bereich riesen unterschiede machen! Kann mir nicht vorstellen, dass da ein wunderspeaker drin steckt, der immer so klingt, wie man es haben will ^^
    Die idee find ich weiterhin geil - gerade weil man bei livegigs mit mehreren Bands (Festivals etc) immer perfekt ausgerichtete und isolierte Mikrofone/Boxen hat, was einen erheblich transparenteren Gesamtklang ergibt, da das (leider) typische hochfrequente "gefissel/gerausche" einem nicht in den Ohren sticht und man anstatt füllenden, fetten brei wirklich hört, was die Gitarristen da spielen xD

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN