iCON QCon Pro G2: DAW Controller

13
SHARES
iCON QCon Pro G2

anzeige

DAW im Griff – iCON QCon Pro G2

Es handelt sich um einen 8-kanaligen DAW Controller, der mit motorisierten Fadern ausgestattet ist. Diese sind übrigens auch berührungsempfindlich. Weiterhin stehen acht Endlos-Drehregler zur Verfügung (also einer pro Kanal), um klassischerweise das Panning von Mixer-Kanälen zu steuern. Oder jeden andere digitale Stellschraube deiner Wahl. Sämtliche wichtigen Infos des Projekts – u.a. Spurname und Werte bestimmter Parameter – werden auf den beleuchteten LC-Displays des iCON QCon Pro G2 angezeigt. Per Jog-Wheel kannst Du schnell innerhalb des Projekts navigieren. Alles weitere erfährst Du nun in der Funktions- und Spezifikationsliste.

iCON QCon Pro G2

iCON QCon Pro G2

Übersicht: Musikmesse Frankfurt 2016 Neuheiten

iCON QCon Pro G2: Features

  • 9 berührungsempfindliche motorisierte Fader
  • LED-Metering-Bridge mit 12-stufiger Pegelanzeige pro Kanal
  • Stereo-LED-Pegelanzeige für den Masterkanal
  • 8 Potentiometer mit Doppelfunktion (Drehen & Bestätigen)
  • 2 beleuchtete LCD-Anzeigen
  • 18 frei belegbare Tasten
  • Jog Wheel für schnelles Spulen etc. innerhalb von Projekten
  • Beleuchtete Tasten pro Kanal
  • Tasten für Transportfunktionen
  • Beleuchtete Zoom-Taste mit 4 Richtungstasten
  • 9 beleuchtete, zuweisbare MIDI-Funktionstasten
  • Erweiterbar auf bis zu 32 Kanäle mit dem iCon QCon EX G2
  • Automatische Erkennung verschiedener DAWs
  • Klassenkonform mit Windows und Mac OS X
  • Datentransfer via USB 3.0
  • Einbindung per Mackie Control möglich
  • Diverse Overlay-Folien für gängige DAWs zu haben

iCON QCon Pro G2: Preis & Verfügbarkeit

Der wohl im September 2015 erscheinende iCON QCon Pro G2 wird zwischen 600 und 700 Euro kosten. Auf der Musikmesse Frankfurt hast Du die Gelegenheit, das Gerät zu testen.

Übersicht Musikmesse 2016 Neuheiten

Musikmesse News 2016

News Musikmesse Frankfurt

Gitarre, Bass, Amps &
Effekte

Gitarre Neuheiten Musikmesse Frankfurt

Keyboards & Synthesizer

Synthesizer News Musikmesse Frankfurt

Studio & Recording Equipment

Musik Equipment Neuheiten Musikmesse Frankfurt

Musiksoftware & Plugins

Musiksoftware Neuheiten Musikmesse

DJ Equipment, Controller, Kopfhörer

DJ Equipment Neuheiten Musikmesse

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (8)

zu 'iCON QCon Pro G2: DAW Controller'

  • Andi   17. Apr 2015   09:13 UhrAntworten

    Finde die G2 optisch ansprechender, als die erste Version. Das Alu sah zwar gut aus, jedoch haperte es an der Verarbeitungsqualität, da fand ich die BCF2000 sogar besser verarbeitet.

    Die Neuerungen sind interessant, aber auch nichts besonderes und umwerfendes. Ich hätte mir aus dem Hause iCon vielleicht einen Konkurrenten für den AVID S3 gewüscht, 8 Fader reichen nicht unbedingt aus und mit Extensions rumkämpfen möchte auch nicht jeder.

    Auch wäre mal eine Alternative für die C24 interessant, aber irgendwie kommen alle nur mit 8-Kanal Controllern an...

  • Mario   17. Apr 2015   10:41 UhrAntworten

    Auf dem Gehäuse steht USB 3.0 in euren Features USB 2.0. Dank für die Aufklärung. Alles Gute

    • Felix Baarß (delamar)   17. Apr 2015   10:43 UhrAntworten

      Im Pressematerial stand jedenfalls USB 2.0, also ist das auch so in unserer Feature-Liste gelandet. Was nun wirklich stimmt, müsste man nachträglich in Erfahrung bringen - gerade keine Zeit im Messetrubel, sorry. :)

  • asam   20. Apr 2015   15:29 UhrAntworten

    Datentransfer via USB 2.0 sollte wohl USB 3.0 heissen wa...

    • Felix Baarß (delamar)   20. Apr 2015   15:33 UhrAntworten

      Hab's vorerst geändert - im Zweifel für den Angeklagten. Sieht in der Tat so aus, als wären den amen und Herren in der Pressemitteilung ein Lapsus unterlaufen.

  • mono   24. Apr 2015   19:44 UhrAntworten

    Der erste Eindruck ist gut, aber warum muss gleich das ganze Panel bei einem DAW-Wechsel getauscht werden? Es gibt doch das Mackie Protokoll …

  • M.   30. Jan 2016   18:05 UhrAntworten

    Überhaupt mal wieder einen motorisierten Controller zu haben, der ne Metering-Bridge mitbringt, für bezahlbares Geld, das war seit der Mackie HUI eine Seltenheit. Ganz zu schweigen von den zwei LCD-Displays. Als Alternative im "nicht Pro-Tools" Segment fällt mir dazu momentan nur die SSL-Nucleus ein. Diese aber nur mit 16 Kanälen, ohne verfügbare Extensions, - das ganze sicher in hoher Qualität aber gesalzenem Preis.
    Fazit: Das Icon Teil verspricht viel und die meisten Projekt Studios haben eh nur eine DAW gleichzeitig am Laufen. Von daher sind die Overlay Folien sicher ein Segen, und eine Anpassung an verschiedene DAWs bringen die "Mackie-Protokoll-basierenden Konkurrenten" auch nicht mit. Das wird normalerweise von der DAW alleine gelöst. Also auch die Anpassung hier immerhin vielversprechend. Mich ärgert nur, dass ich erst jetzt drauf gestossen bin und noch keine Möglichkeit zum antesten hatte.

  • oboe   06. Apr 2016   13:19 UhrAntworten

    Liebes DELAMAR-Team: gibt es hierzu Neuigkeiten? Wann ist damit zu rechnen, dass der Controller auf den Markt kommt?

    Schöne Grüße

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN