Genelec Smart Active Monitoring: Abhören mit automatischer Einmessung

8
SHARES
Genelec Smart Active Monitoring

Genelec Active Monitoring

anzeige

Neue Modelle für das Genelec Smart Active Monitoring

Für Genelec Smart Active Monitoring geht nun eine neue Generation von dem sich automatisch kalibrierenden Equipment für das Monitoring in allen möglichen Umgebungen an den Start. Die neuen, kleineren Boxen erweitern das Sortiment – Genelec 8320 und Genelec 8330 sitzen wie gehabt in einem Aluminiumgehäuse, das kaum Diffraktion zulässt und mit einem »Directivity Control Waveguide« ausgestattet ist – zu den Technologien gibt es ausführliche Beschreibungen auf der Website des Herstellers. Dazu gesellt sich der Subwoofer Genelec 7350. Trotz ihrer geringen Größe könnten sie dank der engen Verzahnung von Hardware und Software mit einer hohen Performance überzeugen. Hier ganz unten eingebettet findest Du ein Video, in denen sie vorgestellt werden.

Genelec Smart Active Monitoring

Die neuen Lautsprecher für das Genelec Smart Active Monitoring

SAM sei spätestens jetzt ein System, auf das man schwer verzichten mag, wenn es darum geht, mit der oft problematischen Akustik kleiner Räume zurechtzukommen. Die Technologie justiert jeden einzelnen Monitor und Subwoofer in Sachen relativer Lautstärke, Verzögerung und der Crossover-Phase sowie mit kompensierenden Filtern, die auf dem akustischen Gegebenheiten des Raumes basieren. Für einen neutralen Klang mit niedriger Verzerrung.

Dein Feedback ist gefragt – kennst Du dieses System bereits und hast Du Erfahrungen damit gemacht? Stimmt die Aussage des Herstellers, dass es sich hier um die am weitesten fortgeschrittene Monitoring-Lösung dieser Art handelt? Welche vergleichbaren und genauso (halb-)automatisiert Lösungen gibt es überhaupt noch auf dem Markt?

Mehr zum Thema:
      


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN