Focusrite veröffentlicht Liquid Mix v2.0

6
SHARES
anzeige

Die neue Softewareversion beinhaltet einige überaus nützliche Verbesserungen sowie einige von Liquid Mix Usern angeregten Neuerungen. Darunter befinden sich eine verbesserte Interaktion zwischen Soft- und Hardware, als auch mehr Möglichkeiten in Sachen Latenz.

Wichtigste Neuerung dürfte die Implementation einer Sidechain-Option sein, die frequenz-selektive, dynamische Bearbeitungen zulässt. Durch Drücken des Side-Chain Knopfes aktiviert man einen Achtband-EQ, den man zum Steuern des Kompressors nutzen kann. Diese neue Funktion ist auf allen 32 Instanzen des Liquid Mix möglich.

Eine weitere Verbesserung betrifft die Hardware des Liquid Mix. Mit der neuen Version v2.0 stellt sich der Controller eigenständig auf die auf dem Monitor aktive Instanz des Plugins ein.

Mit

Liquid Mix

Version 2.0 ist es möglich die Latenz einzustellen. Die ermöglicht Liquid Mix auch als Effektgerät zum Tracking (Recording) zu nutzen, da die Latenzzeiten um bis zu 75% verringert werden konnten.

Mit der neuen Version kann man zudem die Samplerate ändern, ohne sich Gedanken über etwaige offene Instanzen des Plugins zu machen. Alle Instanzen werden sofort auf die neue Samplerate umgestellt.

Die neue Version v2.0 für Liquid Mix kann kostenlos von der Herstellerseite heruntergeladen werden.

Link zur Herstellerseite

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (3)

zu 'Focusrite veröffentlicht Liquid Mix v2.0'

    Sag uns deine Meinung!

    anzeige

    EMPFEHLUNGEN