Focusrite Control 2802: Analoges Mischpult & DAW Controller jetzt erhältlich

8
SHARES
Focusrite Control 2802 DAW Controller & analoges Mischpult

Focusrite Control 2802 - DAW Controller & analoges Mischpult in einem

anzeige

Focusrite Control 2802: Mischpult & DAW Controller

Das Focusrite Control 2802 bringt zwei Bereiche der Musikproduktion – das Abmischen im (Homerecording-)Tonstudio und FOH Live Mixing – unter einen Hut. Trotz verhältnismäßig kompakter Abmessungen ist das Control 2802 mit einigen herausragenden Features ausgestattet, die sich sonst nur in weit weniger erschwinglichen Studio-Konsolen finden.

Focusrite Control 2802 DAW Controller & analoges Mischpult

Focusrite Control 2802 - DAW Controller & analoges Mischpult in einem

Acht Mikrofon-Vorverstärker sollen einen klaren und transparenten Klang liefern. Der analoge Summierer verarbeitet bis zu 28 Eingänge gleichzeitig mit sehr geringen Verzerrungen, exzellentem Dynamikumfang und einem erweiterten Frequenzgang, der mit über 100 kHz deutlich über die Hörgrenze des Menschen hinausgeht. Wie sinnvoll das ist, sei mal dahingestellt – vielleicht machst Du ja Musik für Tiere mit besonders ausgeprägtem Gehör. ;) Ein Master-Bus-Kompressor, der sich auch auf die parallele Kompression versteht, ist implementiert.

Focusrite Control 2802 - Rückansicht

Focusrite Control 2802 - Rückansicht

Das Control 2802 steuert auch die wichtigsten DAWs, wobei es die Dual-Layer-Control-Technologie erlaubt, von der analogen Ebene direkt auf die DAW-Ebene zu wechseln und damit die Fader, Aux-Wege, Plugins und Automation einer DAW zu steuern sowie durch Projekte zu navigieren. Die Kommunikation mit Deinem Audio Computer erfolgt via Ethernet. Die motorisierten 100-mm-Fader können vollständig automatisiert werden. Zudem ist die Steuerung der DAW-Kanal-Aux-Wege, Inserts und Gruppen direkt in Cubase, Logic, Pro Tools und Nuendo über ein HUI-Interface möglich.

 

Focusrite Control 2802: Features

  • Diskret aufgebaute Transistor-Preamps mit großer Bandbreite und geringen Nebengeräuschen
  • Stereo-Mix-Bus-Kompressor mit Parallel-Kompression; patchbar für jeden Kanal und mit externen Kompressoren erweiterbar
  • Analoger Summing-Mixer
  • Acht analoge Kanäle, umschaltbar zwischen Mikrofon, Line und DAW sowie acht alternative Eingänge mit Gain- und Pan-Regler; acht Summing-Eingänge in vier Stereo-Paaren; Stereo-FX- und Aux-Returns; Main- und DAW-Mix-Stereo-Returns
  • 3,5-mm-Stereo-Klinken-Eingang mit Gain-Regler
  • Viele Monitoring-Optionen inklusive Solo, Polaritäts-Wechsel und Mono-Modi
  • Ethernet-basierte DAW-Steuerung
  • Sechs Aux-Wege, die neben dem Stereo-Mix-Bus verfügbar sind
  • Midnight– und Forté-Plug-in-Suiten
  • Motorisierte Alps-Fader für den analogen und digitalen Modus
  • Schaltbarer Phantomspeisung, individuell einstellbarer Gain von 6 bis 60 dB, Phase-Reverse und schaltbare Hochpassfilter in jedem Kanal
  • Schnelles und einfaches Erstellen und Regeln von Kopfhörer-Mixen mit dem dezidierten Stereo-Cue; Betrieb als Pre- oder Post-Fader
  • Hochauflösende OLED-Displays
  • 10-LED-Meter für Ein- und Ausgänge der analogen Kanalzüge oder der DAW-Returns
  • Robuste Konstruktion

Focusrite Control 2802: Preis & Verfügbarkeit

Das Focusrite Control 2802 ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 4499,- € im Fachhandel erhältlich.

Mehr zum Thema:
            


Lesermeinungen (2)

zu 'Focusrite Control 2802: Analoges Mischpult & DAW Controller jetzt erhältlich'

  • widy   22. Aug 2011   11:58 UhrAntworten

    Wow geiles teil, aber der Preis :(

  • Patrick   23. Aug 2011   10:38 UhrAntworten

    100 kHz ist durchaus sinnvoll wenn man mit höheren Sampleraten arbeitet!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN