Eventide MixingLink: Mic Preamp als Stompbox mit Effektloop

4
SHARES
Eventide MixingLink

anzeige

Stompbox Preamp + FX Loop: Eventide MixingLink

Der Preamp des Eventide MixingLink weist laut Hersteller einen Signal-Rausch-Abstand von mehr als 120 dB auf. Für Kondensator- und manche Bändchenmikrofone lässt sich eine Phantomspeisung von 48 Volt zuschalten. Mit dem Fußschalter kannst Du zwischen zwei Modi wechseln: In einem wirkt der eingespeiste Effekt dauerhaft, wohingegen er im anderen nur aktiv ist, während der Fußschalter gedrückt gehalten wird. Dazu kommen ein Regler für das Gain (bis zu 70 dB) und ein Mix-Poti. Letzterer kennt drei Betriebsarten: 1.) 100% Ursprungssignal und Effekte gleichzeitig, 2.) beliebige Mischung von trockenem und Effektsignal per Poti sowie 3.) ausschließlich der effektbeladene Sound.

Eventide MixingLink

Eventide MixingLink

Der Effektloop arbeitet mit symmetrischen und unsymmetrischen Signalen. Neben einem Mikrofon können auch Instrumente oder Klangquellen mit Line-Pegel (-10 bis +18 dBu) eingespeist werden. Per Ground-Lift-Schalter lassen sich Brummschleifen verhindern. Der symmetrische XLR-Output sendet DI- bzw. Line-Signale, ebenfalls von -10 dB bis +18 dBu.

Ein Kopfhörerausgang (3,5 mm) und ein Output zum Amp (6,3 mm) sind über einen gemeinsamen Lautstärkeregler aussteuerbar. Ferner ist eine 3,5-mm-Buchse an Bord, um auch mit einem kleinen Stereo-Klinkenkabel einen Effektloop zu etablieren.

Eventide MixingLink

Das Pedal wird mit einer 9-Volt-Batterie oder dem mitgelieferten, international einsetzbaren Netzteil versorgt.

Eventide MixingLink: Preis & Verfügbarkeit

Das Eventide MixingLink wird voraussichtlich ab Ende Dezember 2013 für unverbindliche 355,81 Euro (inkl. MwSt.) erhältlich sein; die Erfahrung lehrt, dass der Straßenpreis mit ziemlicher Sicherheit ein gutes Stück darunter liegen wird.

Mehr zum Thema:
          


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN