Event 2030: Aktiver Dreiwege-Studiomonitor für das Nahfeld

8
SHARES
Event 2030

Event 2030

anzeige

Event 2030

Anstatt einfach einen Mittentöner zur Konfiguration des 20/20 bas hinzuzufügen, entschieden sich die Entwickler dafür, ein neuen Wave Guide für Tweeter und Mittentreiber zu gestalten, der die Ausbreitung der Schallwellen im Raum optimiert.

Die 3,5-Zoll-Membran des Mittentöners wurde aus einem gepressten Faserstoff (Papier & Zellstoff) und mineralisiertem Polypropylen gefertigt, wobei auch das Magnetsystem optimiert wurde. Die Hochtöner bestehen aus einer Aluminiumlegierung.

Event 2030

Event 2030

Die elektronischen Akustikfilter basieren auf denen des Opal, dem Flaggschiff des Herstellers. Was sich freilich jede Studiomonitorschmiede auf die Fahnen schreibt, ist ein flacher Frequenzgang, so auch Event. Wie getreu das Gerät tatsächlich aufspielt, wird sich noch zeigen müssen. Zwar nicht essentiell, aber nice to have: Der Hörbereich soll bis deutlich über 20 kHz reichen; der Frequenzumfang wird mit 38 Hz – 22 kHz angegeben.

Ein Schlüsselfunktion ist der proprietäre Leistungsverstärker mit Soft Clipping, der verhindert, dass die Wellenform des erzeugten Signals nie kantig abgeschnitten wird, was zu harscheren Verzerrungen führen würde. So soll der Klangcharakter über alle Pegelstärken hinweg weitgehend konsistent bleiben, hörbare Verzerrungsartefakte würden unter Kontrolle gehalten.

Die Maße betragen 260 x 375 x 310 mm und das Gewicht liegt bei 14,6 kg.

Event 2030: Preis & Verfügbarkeit

Für den Event 2030 ist leider noch kein Preis bekanntgegeben worden. Auch das voraussichtliche Auslieferungsdatum steht noch in den Sternen.

Mehr zum Thema:
    


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN