ESI aktiv 08: Preiswerter Studiomonitor mit 8-Zoll-Tieftöner

7
SHARES
ESI aktiv 08

ESI aktiv 08

anzeige

Nachfolger des ESI nEar 08: ESI aktiv 08

Der aktive 2-Wege-Studiomonitor ESI aktiv 08 verspricht die naturgetreue Wiedergabe tiefer Frequenzen bis zu 40 Hz und eine verbesserte Klangabbildung im Hochfrequenzbereich sowie einen linearen Frequenzgang. Besonders am ESI aktiv 08 ist die Leistung des 8″-Kevlar-Tieftöners, der bis zu 40 Hz tiefe Klänge ganz ohne zusätzliche Verwendung eines Subwoofers erreichen soll. Realisiert wird dies durch eine neu entwickelte Verstärkerschaltung und Frequenzweiche sowie eine optimierte Aufhängung des Tieftöners, wodurch der aktiv 08 einen Schalldruckpegel von bis zu 90 dB erreichen kann. Der Hochtöner wurde ebenfalls überarbeitet und verbessert.

ESI aktiv 08

ESI aktiv 08

Der ESI aktiv 08 überzeugt weiterhin mit Combo-Eingängen, die den Anschluss von XLR- und 6,3-mm-Klinkenkabeln ermöglichen. Das Eingangssignal lässt sich über den Lautstärkeregler auf der Rückseite einstellen.

Auch auf der Rückseite zu finden sind weitere Bedienelemente, um den Lautsprecher an bestimmte akustische Eigenschaften des Raumes anzupassen. Durch Treble Attenuation kann der Pegel des Hochtonbereichs eingestellt werden und Bass Roll Off dient zur Filterung tiefer Frequenzen bei zusätzlicher Verwendung eines Subwoofers.

ESI aktiv 08: Features

  • Magnetisch abgeschirmter 8-Zoll-Tieftöner aus Kevlar mit 60 Watt RMS
  • Hochtöner mit 1-Zoll-Seidenmembran, 30 Watt RMS
  • Frequenzgang: 40 – 20.000 Hz
  • Schalldruckpegel: bis zu 90 dB SPL
  • Eingänge: XLR/Klinke kombiniert, symmetrisch/unsymmetrisch
  • Schalter zur Raumanpassung (Abschwächung der Höhen und Bässe)

ESI aktiv 08: Preis & Verfügbarkeit

Der aktive Studiomonitor ESI aktiv 08 ist zum Straßenpreis von 175,- Euro (inkl. MwSt.) pro Stück im Fachhandel erhältlich.

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (3)

zu 'ESI aktiv 08: Preiswerter Studiomonitor mit 8-Zoll-Tieftöner'

  • Mathias Eichenseer   30. Jul 2012   09:08 UhrAntworten

    Mich würde ein Vergleich zu den Yamaha HS80M interessieren. Welcher klingt linearer und welcher bringt den Bassbereich klarer rüber? Ich stehe nämlich momentan vor der Entscheidung zu neuen Monitoren und aktuell sind die Yamaha HS80M meine Favoriten, diese hier lesen sich aber auch sehr gut.

    Gruß
    Mathias

  • Markus Esch (delamar)   30. Jul 2012   14:11 UhrAntworten

    Natürlich ist ein Vergleich sowie eine generelle Meinung über Referenzlautsprecher nur subjektiv möglich, allerdings nutze ich die HS 80 M selbst und kann sie nur empfehlen. Nicht umsonst sind die HS 80 M die Nachfolger der berühmten NS 10.
    Ich muss aber dazu sagen, dass man zur verbesserten Tiefenbeurteilung einen Subwoofer zur Hilfe nehmen sollte.

  • dj Putin   02. Aug 2012   07:43 UhrAntworten

    ich gebe markus recht- bei mir stehn die hs80m und bis auf den bassbereich bin ich damit zufrieden. will mir auch demnächst nen passenden sub kaufen

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN