Electro-Harmonix Superego: Synthesizer-Pedal für Gitarristen

7
SHARES
Electro-Harmonix Superego

Electro-Harmonix Superego

anzeige

Electro-Harmonix Superego

Das Besondere am Effektpedal Electro-Harmonix Superego ist der Effekt-Loop, der die Zusammenschaltung mit anderen Effekten wie Tremolo, Delay, Distortion oder Reverb erlaubt. Dabei sollst Du das Dry-Signal einfach durch den Superego durchschleifen können und über den Send-Return-Weg (Wet-Signal) die anderen Effekte dank des Superego wie mit einem Synthesizer bearbeiten können. Der Hersteller verspricht dadurch besonders coole Ambient- und Hall-Klänge. Das Superego ermöglicht laut Hersteller in erster Linie das Erfassen und Halten deiner gespielten Noten und Akkorde. Dadurch kannst Du trotz Bundstäbchen ein flüssiges Glissando, also eine gleitende und kontinuierliche Veränderung der Tonhöhe, erzeugen.

Electro-Harmonix Superego

Electro-Harmonix Superego

Außerdem soll es dir möglich sein, Oszillatoren wie mit einem Synthesizer zu erschaffen. Der Superego erlaubt dir weiterhin, dein Signal zu stapeln und zu überlagern. Dadurch sollst Du ein nahezu unendliches Sustain erschaffen können.

Das Pedal verfügt über jeweils einen Ein- und Ausgang für das Gitarrensignal sowie über eine Send- und eine Return-Buchse für den Effektweg. Die Stromversorgung erfolgt über ein 9-Volt-Netzteil.

Wie von einem Electro-Harmonix-Pedal gewohnt, kommt das Superego ziemlich bullig daher. Gewohnt große Außenmaße, vier große und zugleich übersichtliche Drehknöpfe, ein kleiner Schalter für die drei verschiedenen Modi (Auto/Momentary/Latch) und der solide Metall-Trittschalter bestimmen das Aussehen des Superego. Hinzu kommt eine stylische Lackierung, die den abgedrehten Sound noch unterstreicht.

Electro-Harmonix Superego Video

 

Electro-Harmonix Superego: Preis & Verfügbarkeit

Das Electro-Harmonix Superego dürfte gegen Anfang Juni zum empfohlenen Straßenpreis von 182,- Euro im Fachhandel erhältlich sein.

Mehr zum Thema:
          


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN