Electro-Harmonix Bad Stone: Klassischer Phaser reinkarniert

11
SHARES
Electro-Harmonix Bad Stone

anzeige

Phaser wie in alten Zeiten – Electro-Harmonix Bad Stone

Ein Vintage-Pedal neu aufzulegen, birgt immer eine gewisse Erwartungshaltung der Nutzer. Der damalige Electro-Harmonix Bad Stone Phase Shifter war schließlich der Erste seiner Art, welcher in sechs Stufen samt regelbarem Feedback-Poti auf den Markt kam. Mit dem revolutionären „Manuell“-Schalter war und ist es möglich, die Phase an einem bestimmten Punkt einzufrieren. Dadurch erhält der Saitenzupfer die komplette Kontrolle über Phase und Modulation. Vergleichbar ist dieses „Einfrieren“ mit einem Wah-Pedal, das an einem bestimmten Punkt fest positioniert wird.

Electro-Harmonix Bad Stone

Electro-Harmonix Bad Stone

Electro-Harmonix Bad Stone: Features

  • 6-stufige Phasenverschiebung
  • Manuelle Funktion zum Einfrieren der Phase
  • Originalsound der 70er
  • 9-Volt-Batterie und Stromanschluss
  • True Bypass
  • Kompaktes „Nano“-Gehäuse

Die Modulation selbst wurde überarbeitet. Der LFO arbeitet nun mit 0,02 Hz, statt wie zuvor mit 0,5 Hz Rotationsgeschwindigkeit. Neu ist sind auch die LED bei aktiviertem Pedal und ein 9V-Stromanschluss neben der obligatorischen Blockbatterie.

Ist die manuelle Funktion erst einmal aktiviert, lässt sich über den Regler „Manual Shift“ die Klangfarbe der Phase einstellen. Bei sehr starkem Poti-Ausschlag moduliert sich die Phase dann selbst und erzeugt ein internes, Feedback-artiges Signal.

Electro-Harmonix Bad Stone: Preis & Verfügbarkeit

Den Electro-Harmonix Bad Stone nennst Du für 69,- Euro dein Eigen. Ein durchaus bezahlbarer Preis, wenn man bedenkt, dass die Vintage-Geräte für mehrere hundert Flocken den Liebhaber wechseln.

Wie findest Du die Idee, Retro-Modelle wieder neu aufzulegen und gegebenenfalls sogar zu verbessern?

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN