Effectrode Tube-Vibe: Chorus & Vibrato Pedal aufgebrezelt

5
SHARES
Effectrode Tube-Vibe

Effectrode Tube-Vibe

anzeige

Effectrode Tube-Vibe

Das Effectrode Tube-Vibe soll sich durch niedriges Hintergrundrauschen und viel Headroom auszeichnen. Der Grundklang und die Stärke des Drives kann modifiziert werden, indem Du die 12AU7-Röhre (maximal 6 dB Gain) austauschst und durch andere 9-Pin-Röhren ersetzt, etwa durch eine 12AY7 oder 12AX7. Im Classic-Modus erzeugt das Pedal das tiefe, »sumpfige« Pulsieren des Uni-Vibe, während der Smooth-Modus einen träumerischen, ätherischen Chorus zaubert. Zusätzlich kann der LFO angehalten (»eingefroren«) werden, um ihn zum Sweeping mit einem Kerbfilter zu nutzen.

Effectrode Tube-Vibe

Effectrode Tube-Vibe

Mit dem Chorus/Vibrato-Schalter kannst Du zwischen dem klassischen Hendrix/Trower Uni-Vibe Chorus und dem Vibrato mit Tonhöhenmodulation hin- und herwechseln. Außerdem ermöglicht der Blend-Regler, den Klang noch weiterer Feinabstimmung zu unterziehen. Eine LED pulsiert im Rhythmus der Modulationsgeschwindigkeit.

Auch True Bypass ist an Bord. Die versiegelten Relais mit Goldkontakten sollen beim Bedienen des Fußpedals keine Störgeräusche aufkommen lassen. Die hohe Eingangsimpedanz von einem Megaohm stellt sicher, dass ein offener und klarer Klang entsteht. Das Pickup deiner Gitarre wird sich vorkommen, als kommunizierte es mit der Eingangsstufe eines Röhrenverstärkers. Der Eingangwiderstand des Uni-Vibe lag noch bei 69 kOhm.

Auf der Website des Herstellers findest Du eine kleine, feine Auswahl mit Klangbeispielen.

Effectrode Tube-Vibe: Preis & Verfügbarkeit

Das Effectrode Tube-Vibe ist für 429,- US$ über die Website des Herstellers erhältlich.

Mehr zum Thema:
          


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN