Editor’s Choice: NAMM 2017 Highlights

6
SHARES
Editor's Choice NAMM 2017

Das Beste, was die NAMM 2017 zu bieten hat ...

anzeige

Winter NAMM Show 2017 – Best Of

Hier sind einige der spannendsten, innovativsten und vielversprechendsten neuen Spielzeuge für die alle, die gerne Musik machen und produzieren. Natürlich ist die Auswahl auch in gewisser Weise subjektiv gefärbt, aber Dir steht es natürlich frei, DEINE Lieblinge der NAMM zu küren – die Kommentarbox ist hungrig!

 

Editor's Choice: NAMM 2017 Highlights - KRK V8S4 V6S4 V4S4

KRK V8S4 / V6S4 / V4S4

Aktive Studiomonitore für Fortgeschrittene & Profis

Die Studiomonitore von KRK mit den munteren gelben Tieftönern hat wohl jeder schon einmal zu Gesicht bekommen. Schön, dass der Hersteller nicht müde wird und seine nun 30-jährige Erfahrung in die Entwicklung einer neuen Serie gegossen hat. Sie besteht aus drei aktiven 2-Wege-Lautsprechern für das Nahfeld, die sich klar an Ambitionierte und Profis im Tonstudio oder anspruchsvollen Homestudio richten.

Neben der zu erwartenden Klangtreue in dieser Preisklasse (450 Euro für das kleinste, 800 für das größte Modell) stechen vor allem die Filter heraus. Mit dem Sortiment von Reglern und Schaltern zur Formung des Frequenzgangs dürfte in so ziemlich jeder Umgebung eine gute Anpassung an die jeweilige Raumakustik gelingen. Positiv erwähnenswert sind auch die montierbaren Schutzgitter für Tief- und Hochtöner – das sollten langsam mal alle Hersteller beherzigen.

Übrigens findest Du auf delamar bald Testberichte zu allen drei Modellen!

Mehr zum KRK V8S4 » / KRK V6S4 » / KRK V4S4 »

 

Editor's Choice: NAMM 2017 Highlights - Pioneer DJ Toraiz AS-1

Pioneer DJ Toraiz AS-1

Monophoner analoger Synthesizer mit Live-Attitüde

Spannend an diesem Gerät ist zunächst einmal die analoge Technik aus dem Hause Dave Smith Instruments. Dazu zählen auch die Effekte. Mr. Smith, der seinerzeit die MIDI-Spezifikation mitentwickelt hat, ist eine Legende und weiß ganz genau, was er tut. Dazu kommt noch die Expertise von Pioneer im DJ-Bereich … und zack, haben wir einen schmucken kleinen Performance-Synthesizer mit Sequenzer und Touchstrip für Basslines, Leads & Co. vor uns.

Der Synth und sein Kompagnon – der Pioneer DJ Toraiz SP-16 – können Per pro DJ Link und MIDI können an einen der hauseigenen DJM-Mixer angeschlossen werden. Dort passt ja auch ein CDJ dran und so entstünde ein Setup, das ungeahnte kreative Möglichkeiten für Live-Sets eröffnet.

Mehr zum Pioneer DJ Toraiz AS-1 »

 

Editor's Choice: NAMM 2017 Highlights - Korg Grandstage

Bild: Ausschnitt aus einem Foto von 島村楽器商品担当 (@shima_md)

Korg Grandstage

Alleskönner-Keyboard mit 7 Engines

Am Stand von Korg tauchte auf der NAMM 2017 der Prototyp eines Tasteninstruments auf, das hohe Erwartungen weckt. Ganze sieben Sound Engines, also Methoden zur Erzeugung von Klängen in acht Kategorien sind hier an Bord. Aufbauend auf dem Kronos sollen vor allem diverse Pianos, E-Pianos und Orgeln simuliert werden.

Aber auch fortgeschrittene, analog anmutende Synthesizer-Sounds sollen hier erzeugt werden können. Vielleicht sogar tatsächlich mit analoger Schaltung? Platz genug könnte in diesem Gehäuse durchaus sein. Wir haben in unserem Artikel alle Erkenntnisse – Spezifikationen, Bilder und ein Video auf Japanisch – zusammengeklaubt. Natürlich ist nichts davon verbrieft und im Reifungsprozess eines Prototypen werden ganz gewiss noch zahlreiche Änderungen einfließen. Es bleibt spannend.

Mehr zum Korg Grandstage »

 

Dave Smith Instruments REV2

Dave Smith Instruments REV2

Die Rückkehr des Propheten

Noch einmal Dave Smith. Basierend auf dem Prophet ’08 hat der gute Mann einen 16-fach polyphonen Analogsynth aus dem Hut gezaubert – bei einer UVP von 2.000 Dollar eine echte Ansage. Mit Waveshaping für alle Wellenformen, Effekten, polyphonem 64-Step-Sequenzer und Arpeggiator. Epischen Klangtexturen und komplexen, überlappenden Akkorden steht nichts im Weg.

Mehr zum Dave Smith Instruments REV2 »

 

Editor's Choice: NAMM 2017 Highlights - Akai MPC X

Akai MPC X

Die eigentliche Maschine

Ein 10-Zoll-Touchscreen, aller Voraussicht nach wieder exquisite Pads, das bewährte Layout der Renaissance, Ausgänge für CV/Gate (!) und vieles mehr zeichnen die neueste Flaggschiff-MPC aus. Wenn sich die frisch dazu entwickelte MPC Software 2.x als gelungen erweist, sollten Beat-Schmiede mit höchsten Ansprüchen ins Haus wohl ihr Portemonnaie zücken.

Mehr zur Akai MPC X »

 

Editor's Choice: NAMM 2017 Highlights - Ibanez SRAS7

Ibanez SRAS7

Hybrider Bass mit 7 Saiten

Unter den drei tiefen Saiten ruht der bundlose Teil des Griffbretts und unter den vier hohen der bundierte Part. Auch die Pickups und Tonhölzer unterscheiden sich bei diesen beiden Abschnitten. Möglich, dass die Suppe letztendlich nicht so heiß gegessen wird, wie sie gekocht wird, aber die experimentelle Attitüde der Japaner ringt uns definitiv Respekt ab.

Mehr zum Ibanez SRAS7 »

 

Editor's Choice: NAMM 2017 Highlights - Vox MV50 AC

Vox MV50 AC

Ein AC30 mit 50 Watt … für die Manteltasche

Mit seiner ungewöhnlich kleinen Röhre »Nutube« liefert dieser winzige Amp verblüffende 50 Watt an 4 Ohm. Klanglich stand der legendäre AC30 Pate. Im unten verlinkten Artikel findest Du ein Video mit Klangeindrücken – entscheide selbst, ob der Crunch-Zwerg nach deinem Geschmack tönt. Zeitgemäß ist ein Line-Ausgang mit Cabinet-Simulation an Bord. Herzallerliebst.

Mehr zum Vox MV50 AC »

 

Editor's Choice: NAMM 2017 Highlights - RME Fireface UFX II

RME Fireface UFX II

Auf dem Weg zur Perfektion auf einer Höheneinheit

Die nächste Generation eines weit fortgeschrittenen Audio-Interfaces passt nach wie vor auf eine Höheneinheit im 19-Zoll-Rack und bietet dabei je 30 Ein- und Ausgänge (je 12 davon analog). Dazu kommen klassische MIDI-Buchsen, Ein- und Ausgänge für Wordclock und ein hochauflösendes Display für Pegelanzeigen & Co. an der Front. Der nächste Hit der deutschen Routiniers?

Mehr zum RME Fireface UFX II »

 

Editor's Choice: NAMM 2017 Highlights - Softube Console 1 Mk II

Softube Console 1 Mk II

Mixing Controller jetzt brutal billig und für UAD-Plugins

Die ursprüngliche Console war schon sehr bemerkenswert, doch jetzt schlägt’s Dreizehn – statt 850 Euro kostet das gute Stück nämlich nur noch 500. Dabei ist Hardware nur behutsam modifiziert worden, es bestand schließlich kein großer Änderungsbedarf. Außerdem lassen sich nun diverse feine UAD-Plugins von Universal Audio ansteuern.

Mehr zur Softube Console 1 Mk II »

 

Editor's Choice: NAMM 2017 Highlights - Bitwig Studio 2

Bitwig Studio 2

Modular wie nie

Vielleicht die spannendste Musiksoftware auf der Winter NAMM 2017 – auch wenn es »nur« ein Update ist. Etliche neue Arten von Modulatoren sind integriert, die zur Modulation von Parametern interner Devices (wie dem überarbeiteten Polysynth) und Dritthersteller-Plugins genutzt werden können. Auch werden nun VST3-Plugins unterstützt und vieles mehr. Das neue Lizenzmodell wird indes nicht jedem schmecken.

Mehr zu Bitwig Studio 2 »

 

Was waren Deine NAMM 2017 Highlights?

Nach der NAMM 2017 hat sich nun der Staub gelegt. Ein guter Jahrgang, wie wir finden – es war wieder eine ganze Menge spannender Gerätschaften dabei.

Aber verrate uns deine Favoriten, gleich hier ↓ unten … danke!

Übersicht NAMM 2017 Neuheiten

NAMM 2017

News Winter NAMM

Gitarre, Bass, Amps &
Effekte

Gitarre Neuheiten Winter NAMM

Keyboards & Synthesizer

Synthesizer News Winter NAMM

Studio & Recording Equipment

Musik Equipment Neuheiten Winter NAMM

Musiksoftware & Plugins

Musiksoftware Neuheiten NAMM

DJ Equipment, Controller, Kopfhörer

DJ Equipment Neuheiten NAMM

Mehr zum Thema:
                          


Lesermeinungen (4)

zu 'Editor’s Choice: NAMM 2017 Highlights'

  • oboe   25. Jan 2017   17:10 UhrAntworten

    *Maul*:
    von "brutal billig" zu sprechen, wenn ein Hersteller seine sonst überaus üppige Preise reduziert, das finde ich nun weit hergeholt. Zudem: auf dem Markt gibt es Controller, die quantitativ ähnlichen Funktionsumfang anbieten, die im ähnlichen (nun aktuellen) Preissegment liegen. Qualitativ wäre eine fachlich fundierte Einschätzung und Gegenüberstellung sicher interessant, aber bitte: bleibt bei Fakten, vollmundige Werbung bekommt man so eh schon genug!

    Ansonsten ist eine solche Zusammenfassung mit Neuigkeiten und Highlights natürlich trotzdem immer nett, um einen schnellen Überblick zu bekommen!

    Danke, liebe Redaktion!

  • Check One Two   27. Jan 2017   10:37 UhrAntworten

    Es gab dieses Jahr überraschend gute Produkte von wirklich NEUEN Marken. Leider schreibt man in Deutschland immer über neue Produkte der etablierten Großen Brands. Ist auch irgendwie einfacher... Das finde ich schade.

    • Carlos San Segundo (delamar)   27. Jan 2017   10:52 UhrAntworten

      Hallo Check,

      welche Produkte meinst Du denn? Hier in den Kommentaren ist ja ein Top-Platz, um diese zu nennen.

      Herzliche Grüße
      Carlos

      • Check One Two   30. Jan 2017   10:32 Uhr

        Z.B. Die Sachen von Touch Innovations oder Sensel. Oder der 18-jährige mit dem Oberheim Nachbau usw. Alles schöne Stories ;)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN