delamar Audio Computer: Der richtige Arbeitsspeicher für die Digital Audio Workstation

5
SHARES
Kingston Logo - delamar Audio Computer

Kingston Logo

Der richtige Arbeitsspeicher für die Digital Audio Workstation – delamar Audio Computer

Wenn das Mainboard als das Herz einer Digital Audio Workstation bezeichnet werden kann, dann ist der Arbeitsspeicher vielleicht das Kurzzeitgedächtnis. Auf jeden Fall ist der Arbeitsspeicher aber für die Performance und Stabilität des Systems grundlegend.

War der Markt mit Arbeitsspeicher früher noch relativ übersichtlich aufgeteilt, so tummelt sich heute eine schier unendlich scheinende Anzahl an Herstellern dort. Jetzt kann aber gerade die Auswahl des Arbeitsspeichers zu einer echten Herausforderung werden. Denn nicht jedes Motherboard läuft auch mit den Speicherriegeln aller Hersteller und im schlimmsten Fall startet der Audio-Rechner gar nicht. Dann beginnt eine langwierige Suche nach der Fehlerquelle.

Kingston Logo - delamar Audio Computer

Kingston Logo

Aus diesem Grund haben wir uns für den Aufbau des delamar Audio Computers einen wirklich starken und zuverlässigen Partner gesucht: Kingston. Dieser bietet exzellente Riegel zu einem wirklich fairen Preis an (und die in unserem alten Audio-Rechner tun bis heute noch ihren Dienst). Für die aktuelle Digital Audio Workstation nutzen wir den Arbeitsspeicher Kingston HyperX KHX1600C9D3K3.

Ausgesucht haben wir uns ein Kit mit insgesamt drei Riegeln zu je 4 GB – also 12 GB insgesamt. Dieses haben wir dann in einen der beiden Triple Channel Kanäle eingesetzt.

 

Warum ein Kit?

Moderne Mainboards mit dem X58 Chipsatz kommen derzeit mit dem so genanntem „Triple Channel“. Dabei handelt es sich um eine Technologie, die drei Kanäle zur Anbindung der Speicherriegel simultan zur Verfügung stellt. Das soll eine schnellere und effizientere Kommunikation zwischen Prozessor und Speicher ermöglichen und funktioniert nur mit DDR3-RAM-Speicher.

Über den technologischen Hintergrund möchte ich mich hier auch gar nicht weiter auslassen, da ist in einschlägigen Computermagazinen viel darüber geschrieben worden. Wichtig für dich ist: Triple Channel bedeutet mehr Performance für deine Arbeit mit grossen Sample Libraries. Auch wichtig zu wissen ist, dass diese Technologie nur funktioniert, wenn die drei parallel verwendeten Speicherriegel dieselbe Grösse haben.

Und die Sache noch einfach für dich zu machen, bieten Hersteller nun auch so genannte Kits wie das Kingston HyperX KHX1600C9D3K3/12GX an, die Du nur noch in die entsprechenden Bänke auf dem Motherboard einsetzen musst.

 

anzeige

Warum 3x 4 GB?

Das von uns verwendete Motherboard kann bis zu 24 GB Arbeitsspeicher verwalten. Und wir haben lange darüber nachgedacht, wie wir diesen Audio-Rechner ausstatten sollen, um einerseits genügend RAM für die aktuelle Arbeit zur Verfügung stehen zu haben, uns andererseits noch die Option offen halten, später aufzurüsten.

Die Wahl fiel dann auf dieses Kit mit insgesamt 12 GB. Mit diesem können auch sehr umfangreiche Sample Libraries in den Arbeitsspeicher geladen werden. Wem die 12 GB nicht ausreichen, kauft sich einfach ein weiteres Kit dazu und reizt damit die vollen 24 GB aus. Wer definitiv sehr selten oder nie mit Sample Libraries für seine Musik arbeitet (gibt es die überhaupt noch?), der kann sich auch für ein Kit mit 3x 2 GB entscheiden und damit den ein oder anderen Euro einsparen.

Der Preis für dieses Kingston HyperX KHX1600C9D3K3/12GX Kit ist übrigens gerade kürzlich (und wahrscheinlich zu Weihnachten) etwas hochgegangen und liegt derzeit bei etwa 400,- Euro. Als wir den Rechner konzipiert haben, lag der Ram 40,- oder 50,- Euro günstiger.

 

Weitere wichtige Infos rund um den Arbeitsspeicher für den Audio Computer

Der Hersteller Kingston bietet in Sachen Arbeitsspeicher und Kompatibilität noch ein weiteres Feature für dich: Du kannst auf der Webseite des Herstellers die Kompatibilität mit deinem Motherboard im Vorfeld überprüfen. Hier gibst Du einfach dein Motherboard an und bekommst dann kompatible Speicherriegel ausgegeben.

Soweit ich das verstanden habe, garantiert Kingston die Kompatibilität, da diese im Vorfeld getestet wurde. Sollte mal dein Motherboard oder die gewünschten Speicherriegel nicht dabei stehen, hilft ein kurzer Anruf. Denn in den meisten Fällen funktioniert der Arbeitsspeicher tadellos, konnte aber noch nicht getestet werden.

Arbeitsspeicher für den Audio Computer - Digital Audio Workstation

Arbeitsspeicher im delamar Audio Computer

Vorsicht beim Einbau!

Beim Einbau der Speicherriegel solltest Du Vorsicht walten lassen. Mein Tipp ist, die RAM-Riegel nicht direkt auf der Platine anzufassen, sondern – wie von den Herstellern oft empfohlen – nur mit einem Handschuh zu berühren. Mit oder ohne Handschuh (oder Ähnliches) gilt: Vor dem Anfassen bitte statisch entladen, indem Du das Gehäuse an einem Metallteil berührst.

Im kommenden Teil wird es dann um das verwendete Gehäuse für den delamar Audio Computer gehen – schliesslich soll die neue Digital Audio Workstation ja schön leise sein und da benötigt es ein gutes Gehäuse!

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (3)

zu 'delamar Audio Computer: Der richtige Arbeitsspeicher für die Digital Audio Workstation'

  • Elektrozid   06. Dez 2010   15:09 UhrAntworten

    Mit einem Handschuh?`Sorry aber das halte ich doch für stark untertrieben und (je nach Material des Handschuhs) auch für kontraproduktiv. Ich habe in Rechenzentren schon dutzende Server verbaut, umgebaut oder gewartet und dazu reicht ein anständiger Titsch (muss ja kein ESD-Arbeitsplatz sein) und ein gutes Erdungsarmband aus.

    • Elektrozid   06. Dez 2010   15:10 UhrAntworten

      Ups, es sollte natürlich "übertrieben" heissen :-)

  • Dennis   12. Mrz 2011   13:34 UhrAntworten

    Hallo,

    hast Du lust und Zeit den Artikel zu aktualisieren? Welche Komponenten sind momentan aktuell?? Das wäre super!!!

    L.G. und macht weiter so!!!!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN