Dangerous Source: Monitor Controller für Rack & Desktop

12
SHARES
Dangerous Source

Dangerous Source

anzeige

Monitor Controller: Dangerous Source

Der Dangerous Source passt exakt unter einen Laptop mit 13-Zoll-Bildschirm, als Vorzeigegerät wird dabei ja immer ein MacBook Pro oder MacBook Air der entsprechenden Größe genannt. Freilich macht er auch sonst irgendwo auf dem Schreibtisch eine gute Figur – oder Du erwirbst die Version für dein 19-Zoll-Rack. Zwei Lautstärkeregler sind vorhanden, einer für die Kopfhörer und einer für die Ausgänge, welche zum Anschluss der Studiomonitore vorgesehen wurden.

Dangerous Source

Dangerous Source

Rings um die Lautstärkeregler scharen sich die zwei Sektionen mit den Schaltern zur Zusammenstellung einer beliebigen Mischung aus den Input-Kanälen – farbig hintergrundbeleuchtete Knöpfe für Analog 1, Analog 2, AES/SPDIF und USB liegen in doppelter Ausführung, also getrennt für Kopfhörer und Lautsprecher vor.

Ausgangsseitig finden sich vorne zwei Kopfhörerbuchsen (der Regler kontrolliert beide gleichzeitig), während hinten dann die Outputs für die beiden Lautsprecherpaare prangen – praktischerweise einmal für XLR- und einmal für Klinkenstecker. Wiederum vorderseitig findest Du die zwei dazugehörigen Taster zum Aktivieren und Deaktivieren von Lautsprecherpaar 1 und/oder 2.

Dangerous Source: Eingänge

  • Analog 1 (2x XLR/6,3mm symmetrisch bei +4 dBu)
  • Analog 2 (3,5mm unsymmetrisch bei -10 dBv)
  • AES/SPDIF (XLR/6,3mm bis zu 24 Bit/192 kHz)
  • USB (Typ B bis zu 24 Bit/192 kHz für Windows & Mac OS)

Dangerous Source: Ausgänge

  • Kopfhörer (2x 6,3 mm)
  • Lautsprecher (2x XLR)
  • Lautsprecher (2x 6,3mm)
  • Direkter Line-Out für den Kontrollraum (2x 6,3mm)
  • Gepufferter Thru-Output für AES/SPDIF (XLR)

Dangerous Source: Preis & Verfügbarkeit

Der Dangerous Source ist demnächst zum Straßenpreis von 999,- Euro (inkl. MwSt.) über den Fachhandel lieferbar.

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN