Clavia Nord Drum: Virtuell analoger Drum Synthesizer

13
SHARES
Clavia Nord Drum

Alles Wichtig dran?

anzeige

Virtuell analoger Drum Synthesizer – Clavia Nord Drum

Mit vier Kanälen wurde die neue Drum Machine aus dem schwedischen Hause ausgestattet. Clavia Nord Drum ist ein virtuell analoger Drum Synthesizer, der aus einer Zusammenarbeit des Herstellers mit den Experten Bruniusson & Berg entstanden ist. Wie der Hersteller in seiner Pressemitteilung verkündet, soll Clavia Nord Drum eine sehr breite Klangpalette an Sounds mitbringen und dabei gänzlich ohne Samples auskommen. Selbstbewusst ist man auch der Meinung, dass das Instrument die Wahrnehmung von synthetischen Drums verändern wird.

Clavia Nord Drum

Eine neue virtuell analoge Drum Machine - Clavia Nord Drum

Die Drum Machine erlaubt ihren Nutzern „retro-futuristische“ Perkussion mit analogen Wellenformen zu kreieren, anscheinend konnte man hier das Rad neu erfinden. Auch organische Kombinationen aus komplexen harmonischen Formen mit verschiedenen Arten von Noise seien mit der Clavia Nord Drum möglich. Angesprochen werden sollen Künstler, die das Gerät live in einer Performance einsetzen möchten und dabei auf schnelle Triggermöglichkeiten angewiesen sind.

An Features finden sich vier Eingänge mit „hoher Sensitivität“ sowie MIDI mit an Bord, so dass sich diese Drum Machine auch in Kombination mit elektronischen Drum Pads oder einem externen Sequencer spielen lässt.

Clavia Nord Drum

Alles Wichtig dran?

Clavia Nord Drum: Preis & Verfügbarkeit

Auch bei dieser Drum Machine schweigt sich der Hersteller kurz vor der amerikanischen Messe für Musikinstrumente noch aus, wo der Preis letztlich liegen soll. Wir erwarten eine UVP von 499,- Euro. Genauso wenig ist bisher das Datum der Lieferbarkeit bekannt gegeben worden, wir werden uns da überraschen lassen müssen.

Wir haben hier noch weitere NAMM Neuheiten für dich aufbereitet.

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (4)

zu 'Clavia Nord Drum: Virtuell analoger Drum Synthesizer'

  • Markus   17. Jan 2012   10:06 UhrAntworten

    Laut Foto nur Mono? Schade. Ist natürlich für den Live-Einsatz jetzt nicht zwingend erforderlich, trotzdem oft sehr nützlich.

    • Carlos San Segundo (delamar)   17. Jan 2012   14:23 UhrAntworten

      Ja, das könnte in der Tat so sein. Denkbar wäre aber auch ein Stereoausgang in Klinkenform...

  • Anonym   19. Jan 2012   09:33 UhrAntworten

    Norddrums Presseabteilung hat bereits vor der NAMM einen Preis i.H.v. 499 US$ ausgerufen. Und wenn das kein Stereoausgang ist fress ich einen Besen

  • Jürgen   20. Dez 2013   18:00 UhrAntworten

    Kann man das Nord Drum mit einem Drum Computer, zb. einen Yamaha RX7 über die Midi-Schnittstelle verbinden, um die Pads des Yamahas mit den Sounds des Nord Drum zu belegen um Sounds oder Pattern des RX7 zu erstellen?

    Grüße Jürgen

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN