Chameleon Labs CL-581: Mikrofonvorverstärker für die Lunchbox

10
SHARES
Chameleon Labs CL-581

anzeige

Lunchbox Preamp – Chameleon Labs CL-581

Ein trafosymmetrierter Eingang und ein in zwölf Stufen gerasterter Drehschalter aus dem Hause Grayhill sind verbaut. Lezterer erlaubt das Gain von +25 bis +80 dB. Schaltungstechnisch handelt es sich um einen klassischen Class-AB-Preamp, der vollständig diskret aufgebaut ist. So soll er fast genauso klingen wie die begehrtesten Vintage-Modelle der frühen 70er-Jahre.

Zur Herstellung würden ausschließlich hochwertige und handverlesene Komponenten verwendet, etwa Polystyrol-Kondensatoren sowie eigens für Chaemelon Labs CL-581 gewickelte Ein- und Ausgangsübertrager.

Chameleon Labs CL-581

Chameleon Labs CL-581

Viele der Bauteile – etwa die Übertrager – werden in Eigenregie entwickelt und sollen mit einem Klang glänzen, den man sonst nur von deutlich teureren Geräten kennt.

Chameleon Labs CL-581: Features

  • Mikrofonvorverstärker
  • Kompatibel mit Racks vom Typ API 500 (»Lunchbox«)
  • Line-Eingangsübertrager (symm.)
  • Hochohmiger DI-Eingang
  • Ausgangsübertrager (symm.)
  • Diskret aufgebauter Class-AB-Verstärker
  • Phantomspeisung (48 Volt) schaltbar
  • Gerasterter Drehregler (12 Positionen)
  • Mikrofon-Eingangsimpedanz wahlweise 300 Ω oder 1.200 Ω
  • Signal-LEDs für Stromzufuhr, anliegendes Signal, Übersteuerung und Peak
  • Polaritätsumkehr schaltbar

Chameleon Labs CL-581: Preis & Verfügbarkeit

Für diesen Lunchbox-Preamp wurde eine unverbindliche Preisempfehlung von 529,- Euro (inkl. MwSt.) gegeben. Beim Verfassen dieses Artikels konnten wir ihn noch nicht in den Online-Katalogen der einschlägigen Musikalienhändler finden – stay tuned.

Mehr zum Thema:
        


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN