Behringer U-Phoria UMC202: Portables Audio Interface für 24 Bit/96 kHz

9
SHARES
Behringer U-Phoria UMC202

anzeige

2×2 Audio Interface: Behringer U-Phoria UMC202

Mit dem Behringer U-Phoria UMC202 ist ab Mitte Dezember 2013 das mittlere Modell der Serie mit MIDAS-Preamps zu haben; das UMC204 hatten wir ja bereits vorgestellt. Hier gibt es zwei Kombi-Eingänge, also jeweils für XLR oder Klinke (6,3 mm). Für beide Eingangskanäle findet sich jeweils ein Schalter zum Wechsel der Betriebsart von Line auf Hi-Z (hochohmiger Modus, vor allem für E-Gitarren & E-Bass) und ein Pad-Schalter zur Abschwächung des Eingangspegels.

Behringer U-Phoria UMC202

Behringer U-Phoria UMC202

Ebenfalls an der Frontplatte sitzen die Lautstärkeregler für den rückseitigen Hauptausgang (2× 6,3 mm) und den Kopfhörer-Output (6,3 mm). Mit dem »Direct Monitor«-Knopf hörst Du das über die analogen Inputs eingehende Signal latenzfrei ab. Phantomspeisung (+48 Volt) ist für beide Eingänge gemeinsam über einen an der Rückseite befindlichen Schalter aktivierbar.

Kleine LEDs blinken auf, wenn ein Signal anliegt oder Übersteuerungen registriert werden. Die USB-Buchse übernimmt neben der Datenanbindung auch die Stromspeisung. Behringer beschreibt die Hardware als »Built-like-a-tank« und verweist auf das stoßresistente Metallgehäuse.

Behringer U-Phoria UMC202

Softwareseitig liegt die DAW Tracktion 4 bei, zudem stehen auf der Website des Herstellers 150 Instrumenten- und Effekt-Plugins zum Download bereit.

Behringer U-Phoria UMC202: Preis & Verfügbarkeit

Das Audio Interface Behringer U-Phoria UMC202 ist voraussichtlich ab Mitte Dezember 2013 zum empfohlenen Straßenpreis von 119,- Euro (inkl. MwSt.) im deutschen Musikalienhandel erhältlich.

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (5)

zu 'Behringer U-Phoria UMC202: Portables Audio Interface für 24 Bit/96 kHz'

  • Friedel   09. Dez 2013   10:42 UhrAntworten

    Ist das ne Kpoie von Steinbergs UR22??
    Warum so lange warten? Fürs gleiche Geld gibt's das Original.
    Und dazu noch mit Midi In/Out.

    • Freezer   11. Dez 2013   13:56 UhrAntworten

      Sehe ich genauso!
      Hat das Behringer Teil wenigstens einen vernüftigen ASIO-Treiber oder ist das so eine ASIO4ALL-Krücke?

      • Felix Baarß (delamar)   11. Dez 2013   14:24 Uhr

        Keine Ahnung. Leider wird das praktisch nie erwähnt auf den Produktseiten der Hersteller. Wenn dort allerdings ein Link zum PDF-Handbuch eingebettet ist, findest Du diese Information darin ziemlich sicher.

      • Freezer   11. Dez 2013   14:54 Uhr

        Es gibt einen eigenen ASIO Driver, der offenbar für alle Behringer UMC Interfaces gleichermaßen gilt. Welche Latenzen und Stabilität man damit erreicht? I don´t know...

  • And-y   13. Dez 2013   15:42 UhrAntworten

    Geht es nur mir so, oder ist das Design eins zu eins von Roland Quad Capture UA-55 übernommen... bis hin zur Schriftart^^

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN