Basslet: Subwoofer fürs Handgelenk

9
SHARES
Schlichtes Design mit kraftvollem Innenleben.

Schlichtes Design mit kraftvollem Innenleben.

anzeige

Basslet by Lofelt: Was es ist

Auf den ersten Blick könnte man meinen, hier handele es sich um eine Smartwatch. Doch Sinn und Zweck des kleinen Geräts im Armbanduhren-Format ist ein anderer: Bassfrequenzen bis zu einer Grenze von 10 Hz soll es durch deinen Körper schicken können. Dafür sorgt ein neu entwickelter »LoSound-Motor« im inneren des kompakten Gadgets.

Durch Pulsieren soll ein massiver Effekt entstehen, der dich glauben lässt, vor einem echten Subwoofer zu stehen. Die im Lofelt Basslet verbaute Technologie funktioniere wie ein Bass-Lautsprecher und erzeuge sehr tiefe Musikfrequenzen, ohne dabei Nebengeräusche auf den Körper zu übertragen, berichtet CEO Daniel Büttner. Dein Gehirn solle die erzeugte Vibration als ganzheitliche körperliche Erfahrung wahrnehmen. Menschen um einen herum sind davon natürlich ausgeschlossen.

Verbindung sogar mit Walkman möglich

Verbunden werden kann das Gerät mit allen erdenklichen Medien, sei es klassisch das Smartphone, dein eingestaubter Walkman oder aber auch ein VR-Headset. Ein kleiner, mitgelieferter Sender stellt eine Bluetooth-Verbindung zum jeweiligen Device her und lässt sich im Anschluss daran per Klinke mit Kopfhörern verbinden.

LoSound Modul und Batterie, umgeben von der Elektronik.

LoSound Modul und Batterie, umgeben von der Elektronik.

Das Gadget ist mit einer microUSB-Schnittstelle und zwei Tasten zur Einstellung der Bassintensität versehen. Eine App oder anderweitige spezielle Software ist für den Betrieb nicht erforderlich, wodurch sich die Handhabung wohl als sehr unkompliziert erweisen dürfte.

Basslet: Preis & Verfügbarkeit

Das Projekt steckt derzeit noch in der Finanzierung über Kickstarter. Der Pilot zur Massenfertigung ist laut der Seite für August dieses Jahres angedacht, während erste serienreife Produkte ab Oktober gefertigt werden sollen. Die Auslieferung beginnt dann ab Dezember 2016. Neugierige können sich eines der ersten Geräte für einen Obolus von 114,- Euro sichern.

Kannst Du dich für so ein Gadget begeistern? Fehlt dir beim Musik hören über deine Kopfhörer der tiefe Bass in der Magengrube? Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Mehr zum Thema:
  


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN