AwTAC Awesome Channel Amplifier: Mixermodul für die Lunchbox

7
SHARES
AwTAC Awesome Channel Amplifier

AwTAC Awesome Channel Amplifier

anzeige

Ganz nach altem Vorbild: AwTAC Awesome Channel Amplifier

Willst Du digitalen Signalen einen analogen Touch einhauchen, nimmst Du am besten hochwertige Outboard-Komponenten. Dass Du dir dafür nicht gleich eine große Analogkonsole à la SSL gönnen musst – die durchaus ein Loch in Größe eines Einfamilienhauses in dein Studiobudget reißen kann – wurden die kleinen Rack-Module wie der AwTAC Awesome Channel Amplifier entwickelt.

AwTAC Awesome Channel Amplifier

AwTAC Awesome Channel Amplifier

Hochwertige Komponenten sorgen für die nötige Qualität (laut Hersteller »Fucking Awesome«). Die Module werden per Hand gebaut und beinhalten Schaltungen, wie sie in großen Mixkonsolen der 60er und 70er üblich waren – ohne den Einsatz von Microchips.

Der AwTAC Awesome Channel Amplifier verarbeitet sowohl Mikrophon- (XLR) als auch Line-Signale (6,5 mm) bzw. hochohmige Signale wie E-Bass, E-Gitarre, E-Piano etc. Über einen LCR-Schalter (left – center – right) lässt sich die Ausgabe auf die jeweilige Seite des Stereomixbus (ganz wie in den 60ern) routen. Ein 3-Band-EQ mit parametrischen Mitten sowie Schalter für Phantomspeisung, Hochpassfilter und Phasendrehung sind an Bord.

Für die Summierung der Signale werden die Module miteinander verbunden und am Ende auf einem Stereobus ausgegeben.

AwTAC Awesome Channel Amplifier: Preis & Verfügbarkeit

Die einzelnen Module des AwTAC Awesome Channel Amplifier sind über die Homepage des Herstellers zu einem Preis von 1.599,- US$ zu beziehen.

Zum Betrieb der Module benötigst Du allerdings noch ein Rack der Serie API 500. AwTEC bietet ein Rack von Purple Audio für 800,- US$ an; beim Kauf von vier Exemplaren des AwTAC Awesome Channel Amplifier bekommst Du das Rack umsonst, beim Kauf von zwei reduziert sich der Preis für das Rack um 50%.

Mehr zum Thema:
            


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN