Avid Euphonix Artist Controller Video: Neuerungen unter der Haube

11
SHARES
anzeige

Avid Euphonix Artist Controller Video

Falls es jemand noch nicht mitbekommen haben sollte: Der Hersteller Euphonix gehört seit kurzem dem Unternehmen Avid und das hat natürlich auch seine Gründe gehabt. Das EuCon-Protokoll, das von den Euphonix DAW-Controllern (auch die grossen) genutzt wird, ist um ein Vielfaches umfangreicher als das weiter verbreitete HUI-Protokoll. Und so kommt es, dass die Avid Euphonix Artist Controller wie MC Control, MC Mix und MC Transport nun eine tiefgehende Integration mit dem neuen Pro Tools 9 bieten können.

Mit der neuen Softwareversion für die DAW-Controller lassen sich nun bestens eigene Makros anlegen, mit denen ganze Abläufe in der Musikproduktion mit Pro Tools gesteuert werden können. Devin Workman zeigt in diesem Video einen kleinen Bruchteil dessen, was mit der MC Control und der MC Mix machbar ist.

Details zum DAW-Controller Video mit Avid Euphonix Artist Controller

Einen sehr interessanten Teil dieses Videos haben wir uns allerdings für morgen aufgehoben…das ist der Teil, der von Devin mit „It’s coming!“ am Anfang angekündigt wird. Und es ist das, was ich für mich persönlich eigentlich am interessantesten fand. Was das genau ist und warum es für mich interessant ist, das kannst Du im morgigen Video von der Tonmeister-Tagung erfahren.

Wir haben in der Vergangenheit noch weitere Videos zu den DAW-Controllern von Euphonix veröffentlicht, die Du hier sehen kannst:
MC Control Video
MC Mix Video
MC Transport Video

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (3)

zu 'Avid Euphonix Artist Controller Video: Neuerungen unter der Haube'

  • Sasan   19. Dez 2010   11:26 UhrAntworten

    Der Euphonix (Avid) Mixing Controller ist mein Favorit unter den ganzen Controllern und vorallem mal kein USB oder Firewire-Anschluß.

    Danke für das Interview!

  • handwash   26. Dez 2010   15:18 UhrAntworten

    Kann man jetzt Plugin Parameter auch mit den Faders automatisieren ?

    • Carlos (delamar)   26. Dez 2010   17:00 UhrAntworten

      Mit der Flip-Funktion und der richtigen DAW-Software sollte das möglich sein, ja!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN