Avalon V5: Preamp für Mikrofone & Instrumente

9
SHARES
Avalon V5 Di-Re-Mic Preamp

Der Avalon V5 von vorne in schwarzer Optik und blauen LEDs

anzeige

Avalon V5

Laut Hersteller folgt der Avalon V5 der Tradition des Avalon U5 und hat daher einige Features von diesem geerbt. So existiert auch beim V5 ein Regler zur passiven Klangformung, mit dem Du verschiedene Filter über das Signal legen kannst. Diese Filter stellen eine Auswahl aus den Einstellungen des U5 dar, darunter sind zwei Hochpassfilter und zwei auf Vocals abgestimmte »AIR-LIFT low frequency curves«. Zusätzlich steht ein passiver Tiefpassfilter zum Entfernen von Störgeräuschen bereit.

Avalon V5 Di-Re-Mic Preamp

Der Avalon V5 von vorne in schwarzer Optik und blauen LEDs

Der in Class-A-Technik aufgebaute Avalon V5 verfügt einen isolierten Ausgang zum Reamping mit mehreren Input/Output-Konfigurationen, wobei sämtliche Eingänge dafür genutzt werden können. Anstöpseln kannst Du E-Bässe, E-Gitarren, Keyboards und Synthesizer sowie dynamische Mikrofone oder Kondensatormikrofone. Zum guten Ton gehören dabei natürlich Funktionen zur Phantomspeisung und Phasenumkehr.

Der Gain-Regler reicht bis +36 dB und ist in Abstufungen von 2 dB gerastert, ein VU-Meter ist auch an Bord. Produziert wird der V5 in zwei verschiedenen Optiken. Schwarz mit blau leuchtenden LEDs und Silber mit rot leuchtenden LEDs.

Avalon V5

Die Rückseite des Avalon V5 mit diversen Anschlüssen

Avalon V5 Di-Re-Mic Preamplifier: Preis & Verfügbarkeit

Ein genaues Datum, wann der V5 bestellt werden kann, liegt noch nicht vor. Voraussichtlich soll dies aber mit seiner Veröffentlichung bei der Musikmesse 2012 möglich sein. Der Preis ist noch nicht bekanntgegeben worden.

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (2)

zu 'Avalon V5: Preamp für Mikrofone & Instrumente'

  • Sasan   15. Feb 2012   11:54 UhrAntworten

    whohoo.. das liest sich ja sehr gut.
    Ich selber nutze den Avalon M5 und bin absolut zufrieden.

    Der V5 hat interessante Features. Werde ich mir definitiv mal anhören ;)

  • Novik   15. Feb 2012   15:45 UhrAntworten

    Reicht der Gain Regler nicht bis 64 db?
    die 36 db beziehen sich auf den maximalen Mic Input Level.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN