ART Pro Audio USBDualTubePre: Audio Interface mit Röhrenvorverstärkern

7
SHARES
ART Pro Audio USBDualTubePre

anzeige

ART Pro Audio USBDualTubePre

Das USBDualTubePre ist ein kompaktes und stapelbares USB Audio Interface mit zwei Röhrenvorverstärkern. Es ist für den Einsatz als eigenständiges Interface oder als Erweiterung für digitale Systeme mit S/PDIF-Eingang geeignet. Beide Eingänge verfügen über unabhängige Kontrollen für Eingangslautstärke, Phasenumkehr, Hochpassfilter, Phantomspeisung (48 V) und einen Optokompressor mit Stereo- und Dual-Modus.

 

ART Pro Audio USBDualTubePre

 

Zum latenzfreien Abhören der Aufnahme steht ein Kopfhörerausgang (Miniklinke) mit Lautstärke- und Montormix-Regler bereit. Der Monitormix wird auch an die symmetrischen Klinkenausgänge mit separatem Lautstärkeregler geleitet. Für den Betrieb des USBDualTubePre werden keine speziellen Treiber benötigt.

 

Weitere Features

  • Diskret aufgebautes Frontend mit variablen Input- und Output-Kontrollen
  • Symmetrische XLR-Eingänge für Mikrofone und hochohmige Klinkeneingänge für Instrumente
  • S/PDIF-Ausgang (Sample-Rate umschaltbar zwischen 44,1 und 48 kHz)
  • Output-Kontrollen umschaltbar zwischen dualem oder Stereo-Betrieb
  • Zuschaltbare Inserts für jeden Kanal
  • Mono-Schalter zum Monitoring eines einzelnen Inputs
  • LED-Pegelanzeige für den Vorverstärker und die A/D-Sektionen

ART Pro Audio USBDualTubePre: Preis & Verfügbarkeit

Das ART Pro Audio USBDualTubePre ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 189,- US$ erhältlich, im deutschen Fachhandel ist bisher ein Angebot von 256,- € zu finden.

Mehr zum Thema:
            


Lesermeinungen (3)

zu 'ART Pro Audio USBDualTubePre: Audio Interface mit Röhrenvorverstärkern'

  • Marcel   01. Jul 2011   13:56 UhrAntworten

    Tach auch,
    cooler Bericht, aber wie sieht es denn mit der Latenz aus.
    Ich spiele schon seit längerem mir ein neues Interface zu kaufen, habe bis jetzt das MI4 von Steinberg.

    • Felix Baarß (delamar)   01. Jul 2011   16:25 UhrAntworten

      Aus dem PDF-Handbuch:

      » Latency, the time delay between your audio input and the USB output to your computer, is very short (under 2 milliseconds) in the USB Dual Tube Pre. The latency of your recording software and computer software drivers can be much more than this. Typically on a Mac, the core audio interface has low latency so this is usually not an issue. USB audio drivers that come with Windows can have enough latency to cause a discrete delay when monitoring live. If this becomes an issue there are low latency ASIO drivers available that can greatly reduce your Windows audio latency. Two current resources for low latency ASIO drivers that will work with the USB Dual Tube Pre are: www.asio4all.com and www.usb-audio.com «

  • ArcticA   01. Jul 2011   16:34 UhrAntworten

    @Marcel: Latenz? Also wenn du mich fragst erübrigt sich die Frage.
    Der Kopfhörerausgang stellt "latenzfrei" durch fürs Monitoring.(Als wenn es hundertprozentige Latenzfreiheit gäbe)
    Aber davon abgesehen...
    Alle neuen Interfaces, die halbwegs was taugen, ermöglichen hinlänglich geringe Latenzen. Das ist jedenfalls meine Meinung dazu.
    Und außerdem lässt sich das ja nichtmal pauschal so beantworten.
    Wenn man zuviel im Projekt geladen hat/ abspielen will, ja dann muss eh der Puffer vergrößert werden u die Latenz steigt.
    Aber für die Aufnahme ist die Latenz doch eh ziemlich Banane oder?
    U selbst wenn nicht... Die mindestmögliche Latenz wird wiegesagt nicht hoch sein bei dem Ding. Ist sicher alles nicht das, was du lesen wolltest..

    greetz
    ArcticA

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN