Alesis SamplePad Pro Video: Percussion Pad

14
SHARES
Alesis SamplePad Pro

anzeige

Percussion Pad: Alesis SamplePad Pro

Das Alesis SamplePad Pro ist mit eigenen Sounds bestückt: 10 Kits mit den Klängen von über 200 Trommeln und Becken stehen bereit. Über eine SD-Karte kannst Du eigene Sounds einspeisen, wobei bis zu 20 Kits verarbeitet werden können – über den USB-Eingang kannst Du die Karte direkt von deinem Rechner aus mit Samples füttern. Das Triggern mehrerer Samples mit einem Anschlag ist möglich. Acht gummierte Pads mit blauer LED-Beleuchtung sind an Bord, zudem finden sich Eingänge für zwei zusätzliche Pads sowie Trigger/Switch-Inputs für Kick und Hihat. Das LC-Display und eine Software erlauben die Kontrolle aller Funktionen.

Eingangsseitig findet sich eine Buchse im kleinen Klinkenformat. Um die Sounds auszugeben, sind zwei große Klinkenausgänge (linker und rechter Kanal) und ein Kopfhörerausgang vorhanden, Letzterer ebenfalls als große Klinke. Abgerundet wird das Ganze durch fünfpolige Buchsen für MIDI In & Out. Die Montage auf einem Flansch ist möglich.

Alesis SamplePad Pro

Alesis SamplePad Pro: Preis & Verfügbarkeit

Das Alesis SamplePad Pro wird voraussichtlich ab April 2014 zum Straßenpreis von 249,- Euro (inkl. MwSt.) im Fachhandel erhältlich sein. Auf der Musikmesse Frankfurt ist der Hersteller in Halle 5.1 am Stand B45 anzutreffen.

Übersicht Musikmesse 2016 Neuheiten

Musikmesse News 2016

News Musikmesse Frankfurt

Gitarre, Bass, Amps &
Effekte

Gitarre Neuheiten Musikmesse Frankfurt

Keyboards & Synthesizer

Synthesizer News Musikmesse Frankfurt

Studio & Recording Equipment

Musik Equipment Neuheiten Musikmesse Frankfurt

Musiksoftware & Plugins

Musiksoftware Neuheiten Musikmesse

DJ Equipment, Controller, Kopfhörer

DJ Equipment Neuheiten Musikmesse

Mehr zum Thema:
        


Lesermeinungen (3)

zu 'Alesis SamplePad Pro Video: Percussion Pad'

  • Zierenberg   15. Mrz 2014   02:39 UhrAntworten

    Hat einer Informationen ob das Teil auch Stereo-Samples abfeuern kann?

    • kotti   21. Mrz 2014   10:46 UhrAntworten

      kann es!

  • Zierenberg   21. Mrz 2014   11:58 UhrAntworten

    Besten Dank! Ach ja und mal als eine Verwendungsidee:

    In dem neuen Roland FA 06/08 ist ja z.B.: ein Pad-Sampler integriert, eine nette Funktion wie ich finde. Hat man nun einen programmierbaren Padcontroller zu Hause (in vielen Midikeyboards enthalten), kann man sich diese "Funktion" schon mit dem megagünstigen Rack auf einfache Art und Weise zulegen. Sehr schön um "timinggenau" Samples einzufliegen und zusätzlich platzsparsam im Rack versteckt.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN