Alesis iO4: USB Audio Interface mit vier Kanälen

8
SHARES
Alesis iO4

Neues USB Audio Interface mit vier Kanälen: Alesis iO4

anzeige

Alesis iO4: 24-Bit Recording Interface

Zur Aufnahme gibt es neben den diskret aufgebauten Vorverstärkern (inklusive Phantomspannung mit 48 Volt) laut Hersteller hochwertige AD/DA-Wandler. Das Gerät wird über den USB-Anschluss mit Strom versorgt – so eignet sich das Alesis iO4 auch für den mobilen Einsatz, bei dem es darauf ankommt, die Instrumente und Mikrofone deiner Band gleich anschliessen zu können.

Im Studioeinsatz soll das iO4 mit hilfreichen Möglichkeiten zur Kontrolle punkten, darunter die dreifarbige LED-Anzeige zur Überwachung des Eingangspegels, die Statusanzeigen und die Monitorfunktionen über die symmetrischen Ausgänge. Wie bereits erwähnt, kannst Du dieses Interface mit bis zu vier unterschiedlichen Klangquellen verbinden; von E-Gitarren und E-Bässen über Mikros (dank Phantomspeisung auch Kondensatormikrofone) bis hin zu Synthesizern und Soundmodulen sollst Du die Signale in »hervorragender« Qualität aufnehmen können.

 

Alesis iO4

Neues USB Audio Interface mit vier Kanälen: Alesis iO4

Über das implementierte MIDI-Interface stellt das iO4 eine Verbindung zwischen externer MIDI-Hardware und Recordingsoftware her, Du brauchst also kein zusätzliches MIDI-Interface in deinen Besitz bringen.

Features des Alesis iO4

  • Vierkanaliges Recording-Interface für Windows und oder Mac OS
  • Aufnahmen mit maximal 24-Bit und 48 kHz möglich
  • Monitorfunktion über symmetrische Ausgänge
  • »Hochwertige« AD/DA-Wandler
  • Diskret aufgebaute Vorverstärker mit Phantomspannung (48V)
  • Mikrofon- und Line-Eingänge
  • Dreifarbige Stereoanzeige zur visuellen Kontrolle des Eingangspegels
  • MIDI-Ein- und Ausgang
  • Stromversorgung per USB

Alesis iO4: Preis & Verfügbarkeit

Das Alesis iO4 ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 179,99 Euro im Fachhandel erhältlich.

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (3)

zu 'Alesis iO4: USB Audio Interface mit vier Kanälen'

  • Axel   21. Dez 2011   12:28 UhrAntworten

    Vom Konzept her sind die Geräte von Alesis gut, ABER:
    Ich hab das io26 und die haben es seit Veröffentlichung von Mac OS X Lion(Mitte 2011) NICHT geschafft, Treiber zur Verfügung zu stellen. Sowas ist eine absolute Frechheit. Alesis bringt ohne Ende neue Produkte raus, hat aber keine Zeit mehr für die alten Produkte. Support gleich null. Man wird auch noch vom Support verarscht, von wegen "die Treiber sind in Arbeit". Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass die Treiber niemals kommen werden - das Gerät ist seit einigen Monaten nicht mehr im Handel erhätlich.

    Mein Tipp: HÄNDE WEG VON ALESIS PRODUKTEN!!!

  • Hannes   13. Jan 2012   10:46 UhrAntworten

    kann man damit auch 4 eingänge gleichzeitig auf 4 getrennten spuren aufnehmen?

    • Felix Baarß (delamar)   14. Jan 2012   18:48 UhrAntworten

      Bei den Treibern mancher Audio Interfaces werden mehrere Inputs gebündelt abgegriffen - könnte auch bei diesem Teil von Alesis so sein...

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN