Alesis iO Mix – Audio Interface & Mischpult für´s iPad – Musikmesse 2012

Alesis iO Mix

Das Alesis iO Mix ist zwar nicht wirklich »The world’s first mixer/multi-channel interface for iPad« (siehe Mackie DL1608), aber wurscht. Mit dem Gerät kannst Du bis zu vier Kanälen gleichzeitig auf in deinem iPad aufzeichnen, wobei es auch möglich ist, die Signale in einem Stereosignal zu verrühren. An das iO Mix lassen sich Mikrofone, Instrumente, Lautsprecher, Kopfhörer, Bildschirme und Projektoren anschließen. Vier kombinierte XLR-/Klinkeneingänge stehen zur Verfügung, jeweils mit Gain, Panning sowie EQ-Regler für die Tiefen und die Höhen. Phantomspeisung (48 Volt) lässt sich zuschalten, um auch Kondensatormikrofone nutzen zu können. Per Schalter kannst Du einen DI-Modus aktivieren, um Gitarren direkt anschließen zu können.

Alesis iO Mix

Alesis iO Mix

Symmetrische Stereo-Klinkenausgänge und ein Kopfhörerausgang mit separaten Lautstärkenreglern sind implementiert. Das unmittelbare, latenzfreie Abhören (»Direct Monitoring«) der Eingangssignale während der Aufnahme ist möglich. Der Limiter verhindert Übersteuerungen.

Das iO Mix soll mit jeder App funktionieren, die den Standard Core Audio unterstützt. Über einen Videoausgang kannst Du Fernseher und Projektoren anschließen – praktisch für Präsentationen, Meetings und VJ-Sessions. Mit dem optional erhältlichen Alesis Module Mount kannst Du das Gerät auf ein Mikrofonstativ schrauben. Über die Netzverbindung wird das iPad auch gleich aufgeladen.

Alesis iO Mix: Preis & Verfügbarkeit

Für das Alesis iO Mix ist bisher noch kein Preis bekanntgegeben worden, auch der Auslieferungstermin ist noch unklar. Auf der Musikmesse 2012 wird der Hersteller in Halle 5.1 am Stand B45 vertreten sein.

Lesermeinungen (2)

zu 'Alesis iO Mix – Audio Interface & Mischpult für´s iPad – Musikmesse 2012'

  • Patric Giebler
    20. Mrz 2012 | 19:06 Uhr Antworten

    sehr geil!

  • delamar
    20. Mrz 2012 | 19:23 Uhr Antworten

    Spannendes Produkt

Sag uns deine Meinung!