AKAI Professional RPM8: Nahfeld Studiomonitore

3
SHARES
anzeige

AKAI Professional RPM8: Nahfeld Studiomonitore

Die neuen Studio Nahfeld Monitore Akai RPM8 von AKAI Professional sind als aktive Nahfeld Monitore für Produzenten, Toningenieure, Remixer und DJs konzipiert. Es handelt sich hierbei um 2-Wege Boxen, die je einen 8″ Basslautsprecher und einen 1″ Hochtöner besitzen. Der Basslautsprecher der Akai RPM8 besteht aus einer Kevlar-Membran und bietet satte 80W RMS Leistung für eine druckvolle Abbildung der tiefen Frequenzbereiche bis hinunter zu 39 Hz. Die Wiedergabe der hohen Frequenzen erfolgt über den 1″ Silk-Dome Hochtöner mit 40W RMS Leistung.

Akai RPM8 Nahfeld Studiomonitore

Akai RPM8 Nahfeld Studiomonitore

Das Gehäuse der Akai RPM8 Studiomonitore wurde aus hochwertigem MDF für besonders niedrige Resonanzen gefertigt und besitzt zwei Öffnungen an der Gehäusefront, um eine optimale Basswiedergabe in jeder Abhörsituation sicherzustellen. Die Kombination aus getrennten Verstärkern, dem geöffneten Gehäusedesign und optimierter akustischer Eigenschaften macht einen maximalen Schalldruck von 113 dB SPL möglich, der mit einem Frequenzgang von 39 Hz bis 20 kHz einher geht. Abgerundet wird das Konzept durch LED Clipping Anzeigen und kombinierten XLR-/Klinkeneingängen.

AKAI Professional RPM8: Übersicht

  • 2-Wege Boxen
  • 8″ Woofer / Basslautsprecher mit 80W RMS Leistung
  • 1″ Tweeter / Hochtöner mit 40W RMS Leistung
  • Gehäuse aus MDF
  • getrennte Verstärker
  • offenes Gehäusedesign mit zwei Öffnungen an der Front
  • maximaler Schalldruck von 113 dB SPL
  • Frequenzgang von 39 Hz bis 20 kHz
  • LED Clipping Anzeigen
  • kombinierte XLR-/Klinkeneingängen

AKAI Professional RPM8: Preis und Verfügbarkeit

Die neuen AKAI RPM8 Studiomonitore für das Nahfeld werden voraussichtlich im vierten Quartal 2009 lieferbar sein. Der Akai RPM8 Preis steht bisher noch nich fest.

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (7)

zu 'AKAI Professional RPM8: Nahfeld Studiomonitore'

  • SgtBose   20. Jul 2009   20:26 UhrAntworten

    Mann sehen die scheiße aus.

    Und wer hat offiziell verkündet, dass es noch nicht genug Nahfeldmonitore gibt? Oder ist das ein News-Artikel von 1982?

  • nevi   20. Jul 2009   22:34 UhrAntworten

    Hab beim Ersten Hingucken auch sofort gedacht, dass mir dieser rote Kreis total auf die Nerven gehen würde beim Mixen.

    @SgtBose:
    ???? ??
    Also ich verstehe Dein Anliegen nicht...

  • Carlos (delamar)   21. Jul 2009   10:59 UhrAntworten

    Bin gespannt, ob sich dieses Modell verkauft. Mit dem Rot haben die Designer der Box sicher keinen Gefallen getan.

  • Der da   01. Aug 2009   14:49 UhrAntworten

    Ach was rot ist geilo !! Aggressiv !!! ;)

    Aber mehr interessiert mich der klang !!

  • omkara   12. Aug 2009   20:28 UhrAntworten

    rot ist leidenschaftlich und geil also kaufen...................

  • peter   03. Dez 2010   10:44 UhrAntworten

    feallt euch mal auf, das akai jahre lang keine keyboard controller, monitore oder aehnlichen unsinn gebaut hat? bloss mpc's. doch scheinbar leauft das gescheaft nicht mehr. jetzt bauen sie sogar sinnlose ipod-synth-midi-controller um geld zu verdienen. die mpc hat ausgesorgt, was sich wieder spiegelt, wenn man nur mal an die maschine von native's denkt. die mpc 5000 mit cd laufwerk ist das schwachsinnigste was ich je gesehen habe.

  • pol   03. Dez 2010   11:04 UhrAntworten

    ja, da hast du recht. die mpc hat wohl die besten tage gesehen. wobei ich bei der maschine ja die audioausgänge vermisse.
    die hier vorgestellten monitore sind bestimmt auch nicht von akai gebaut, sondern irgendein oem-verschnitt auf china, wo nur noch die marke draufgemacht wird

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN