Akai MPK249: Keyboard Controller mit Potis, Pads, Fadern

23
SHARES
Akai MPK249

anzeige

Keyboard Controller: Akai MPK249

Mit dem Akai MPK249 erscheint ein Controller moderner Prägung, so sind 4×4 dreifarbig leuchtende, Velocity-sensitive Pads an Bord. Diese sind übrigens baugleich mit denen der MPC Renaissance. Die 49 halbgewichteten Tasten wiesen eine im Vergleich zu den Vorgängern optimierte Anschlagsdynamik auf. Alle weiteren grundlegenden Features findest Du unten in der Liste nach dem Bild. Das LCD gibt Feedback über die MIDI-Parameter, an denen Du gerade werkelst. Neben MIDI-Befehlen lassen sich per Knopfdruck auch benutzerdefinierte Tastenkombinationen senden. Ein Stromsparmodus für den iOS-Betrieb via Camera Connection Kit steht zur Verfügung.

Akai MPK249

Akai MPK249

Das Software-Paket umfasst Ableton Live Lite, MPC Essentials (die leicht abgespeckte MPC-Software zum Beat Making), den virtuellen Synthesizer SONiVOX Twist sowie den AIR Hybrid 3, eine frische Version des virtuell-analogen Synthesizers.

Akai MPK249: Features der Hardware

  • 49 halbgewichtete Tasten
  • 16 Hintergrundbeleuchtete, anschlagdynamische Pads
  • 8 zuweisbare Drehregler
  • 8 zuweisbare Fader
  • MIDI via USB oder 5-Pol-Buchsen für MIDI In & Out
  • Eingänge für Sustain- und Expression-Pedale
  • Räder für Pitch Bend & Modulation
  • Oktavwahlschalter

Akai MPK249: Preis & Verfügbarkeit

Für den Akai MPK249 wurden bisher noch keine Informationen zu Preis oder Lieferdatum kundgetan. Vielleicht haben ja die Damen und Herren von Akai auf der NAMM 2014 (Stand 6700 in Halle A) diese Angaben für dich parat.

Mehr zum Thema:
        


Lesermeinungen (5)

zu 'Akai MPK249: Keyboard Controller mit Potis, Pads, Fadern'

  • Dominik Harrer   22. Jan 2014   18:45 UhrAntworten

    So ein shit.... Für die trike fahrer unter den mpc spielern :,D

    • Dominik Harrer   22. Jan 2014   20:04 UhrAntworten

      sprich nix halbes und nix ganzes ;)

    • delamar   22. Jan 2014   19:23 UhrAntworten

      Hä?

    • delamar   22. Jan 2014   21:14 UhrAntworten

      Ach so. :) Naja, das Ding ist von den Akai-Entwicklern nun nicht als MPC-Ersatz konzipiert worden. Sondern als eierlegende Wollmilchsau. ;)

  • Matthias Müller   22. Jan 2014   19:36 UhrAntworten

    sieht interessant aus…….! Hab das 1er Modell im Einsatz!

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN