Akai MPC Fly Video – Musikmesse 2012

Akai MPC Fly Video

Das Akai MPC Fly erweitert dein iPad um die 16 Pads, die für Beatproduzenten die Welt bedeuten. Der klare Pluspunkt ist hier die Portabilität. Das Gerät ist für das iPad 2 gedacht – hoffentlich fasst der Rahmen auch ein iPad der jüngsten Generation. Die nahtlose Integration mit der entsprechenden App erlaubt es dir, Beats im MPC-Style zu kreieren, komplett mit Sequenzen, Sample-Editierung, Effekten und der Nutzung von Equalizern. Wenn Du die Daten anschließend weiterbearbeiten willst, kannst Du die sie auf einen PC mit Windows oder Mac OS X transferieren. Wie üblich sind MPC Note Repeat und MPC Swing mit an Bord.

Und hier ist schließlich unser Video über das Akai MPC Fly:

Akai MPC Fly Video

Lesermeinungen (2)

zu 'Akai MPC Fly Video – Musikmesse 2012'

  • Un Commerce
    21. Mrz 2012 | 22:17 Uhr Antworten

    was ist mit teilen??? gähht nett? :(

  • feelKlang / Steffen Brucker
    22. Mrz 2012 | 12:02 Uhr Antworten

    Bin gespannt ob sich das Konzept durchsetzen kann. Gerade das ultraspontane jammen mit dem iPad ist doch der größte Vorteil. Und mit extra Gehäuse/Erweiterung geht die Spontanität schon wieder flöten …

Sag uns deine Meinung!