Kick & Bass abmischen – die richtige Balance [YouTube Pick des Tages]

9
SHARES
Kick & Bass abmischen - die richtige Balance [YouTube Pick des Tages]

[YouTube Pick des Tages] Kick & Bass abmischen - die richtige Balance

anzeige

So kannst Du Kick & Bass abmischen

Graham Cochran, der übrigens vor etwa zweieinhalb Jahren unser Gast in einer Folge von delamar Guitar war, zeigt dir eine Methode zur Ausbalancierung von Kick-Drum und E-Bass. So schaffst Du eine richtig gute Basis zum weiteren Abmischen deiner Stücke. Dieser Trick ist denkbar simpel, aber potentiell sehr gewinnbringend.

Um diese Technik anzuwenden, brauchst Du ein Helferlein zum Überwachen des RMS-Pegels. Also nicht der Spitzenpegelwerte (Peaks), die in den Mixerkanälen deiner DAW angezeigt werden (zumindest standardmäßig), sondern ein Plugin bzw. DAW-Komponente, die den Durchschnittspegel in einem gewissen Zeitfenster darstellt.

Das Ziel: die Erhöhung des RMS-Pegels um 3 dB bei der Überlagerung beider Spuren (genauer: beim zeitgleichen Erklingen eines Kick-Drum- und eines E-Basssaiten-Anschlags). Warum diese einfache Maßnahme als gute Grundlage für alle weiteren Schritte dient, siehst und hörst Du im Video.

Graham Cochran nutzt hier ein virtuelles VU-Meter aus dem Hause Klanghelm.

Welche Erfahrungen hast Du gemacht?

Hattest Du diese Technik schon für dich entdeckt? Hast Du Einwände und gegebenenfalls Alternativvorschläge? Wir sind sehr gespannt auf dein Feedback zum Thema! Oh, und wenn Du noch weitere einfache Handgriffe zum Abmischen suchst, können wir dir die Folge Numero 343 des delamar Podcast empfehlen:

Simple Mixing-Tricks »

Mehr zum Thema:
            


Lesermeinungen (1)

zu 'Kick & Bass abmischen – die richtige Balance [YouTube Pick des Tages]'

  • Patrick   04. Mai 2016   09:55 UhrAntworten

    Das VUMT von Klanghelm nutze ich auch schon seit Jahren, sehr hilfreich.
    Die Methode macht durchaus Sinn, allerdings macht es noch mehr Sinn alle Spuren im Input auf 0 dbVU auszubalancieren, dann die Pluginchain zu nutzen und dann die Lautstärke von Kick und Bass mit diesem Trick auszubalancieren.

    Mit anderen Worten, erst den Sound der Kanäle einstellen und dann den Trick anwenden. Zumal sich das Verhältnis auch ändert, wenn die Kick den Bass über einen Sidechain duckt ...

    Ausserdem sind dann alle Plugins mit ca 0 dbVU angefahren und arbeiten so im bestmöglichen Bereich, vorallem analoge Emulationen.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN