Drums Mixing Tutorial: Zehn freie Drum Tracks zum Download

18
SHARES
anzeige

Drum Mixing Tutorial mit zehn freien Drum Sample Tracks

Nachdem wir in den letzten Tagen und Wochen eine Menge Informationen, Tipps & Tricks rund um das Abmischen von Drums gegeben haben, wird es Zeit, in die Praxis überzugehen. Wir haben hier ein mikrofoniertes Schlagzeug für dich zum kostenlosen Download vorbereitet, anhand dessen Du die Tipps und Tricks aus unserem Drums Mixing Tutorial austesten kannst.

Erste Anregungen kannst Du dir in Folge #52 des delamar Podcasts hören, in der wir besprachen, wie man ein Schlagzeug richtig abmischt. Beteilige Dich am kommenden Podcast und schicke uns Deinen eigenen Drums Mixdown zu! Wir spielen dann die ein oder andere Mischung unserer Hörer live im Podcast und diskutieren darüber.

Das Drumset wurde dafür zum größten Teil standardmässig mikrofoniert. Allerdings anonymisieren wir die Hersteller der für diese Aufnahmen gemachten Mikrofone. Diese wurden so gewählt, dass sie eine typische Aufnahmesituation eines kleineren Tonstudios repräsentieren und sind preislich in einem Rahmen zu verstehen, den auch Du dir leisten könntest.

An diesen Drum Tracks soll gezeigt werden, dass es nicht unbedingt die teuersten Mikrofone braucht, um einen guten Drums Mixdown zu erstellen – die genutzten Mikrofone liegen in einem preislichen Rahmen von zusammen etwa 1.000,- Euro.

 

Drum Mixing Tutorial: Die Einzelspuren

Hier ist eine Liste mit den Einzelspuren und der zugehörigen Mikrofonierung. Die Spuren stehen zum kostenlosen Download bereit:

Kick Drum In Mid
Aufstellung in der Kick Drum mit Ausrichtung auf das Schlagfell Mitte / Beater
Dynamisches Mikrofon für die Kick Drum eines namhaften Herstellers
Kosten: 100,- bis 200,- Euro

Kick Drum In Side
Aufstellung in der Kick Drum in Richtung Schlagfell, jedoch am Rand
Dynamisches Mikrofon für die Kick Drum
Low Budget Hersteller, Mikrofon für unter 100,- Euro

Kick Drum Out
Aufstellung ausserhalb der Kick Drum am Resonanzfell
Dynamisches Mikrofon eines namhaften Herstellers
Kosten zwischen 100,- und 200,- Euro

Snare Drum Oben
Aufstellung oberhalb der Snare Drum in Richtung Schlagfell
Dynamisches Snare Drum und Tom Mikrofon eines Low Budget Herstellers
Kosten: Unter 100,- Euro

Snare Drum unten
Aufstellung unterhalb der Snare Drum mit Ausrichtung Resonanzfell / Teppich
Dasselbe Snare/Tom Mikrofon eines Low Budget Herstellers
Kosten: Unter 100,- Euro

Toms High & Mid
Aufstellung zwischen High und Mid Toms mit Ausrichtung auf das Schlagfell
Kick Drum Mikrofon eines Low Budget Herstellers
Kosten: Unter 100,- Euro

HiHat
Aufstellung an der HiHat
Kleinmembran Elektret-Kondensatormikrofon eines namhaften Low-Budget Herstellers
Kosten: Unter 100,- Euro

Overheads
Mikrofonierung nach Jecklin in stereo
Zwei Kleinmembran Elektret-Kondensatormikrofone eines namhaften Herstellers
Kosten: 100,- bis 200,- Euro

 

Hier geht es weiter mit Drums Mixing Tutorial:Zehn freie Drum Tracks zum Download

anzeige

Der Download / Drums Mixing Tutorial

Die Dateien kommen in einer ZIP-Datei als Archiv gepackt. Alle Dateien liegen in 44.1 kHz und 32-bit vor. Die Overheads sind in stereo, der Rest in Mono. Downloadgrösse etwa 60 MB.

Download Einzelspuren (ZIP, 60 MB)
Download Rohmischung (MP3, 3 MB)

 

Infos zum Recording beim Drum Mixing Tutorial

Alle Mikrofone verfügen über die Richtcharakteristik „Niere“. Die Mikrofone für Toms und Snare sind mittels Rimklemmen an den Instrumenten befestigt. Die Overheads sind in einem modifizierten Trennkörperstereophonieverfahren nach Jecklin aufgenommen. Sowohl der Mikrofontyp (nämlich Niere, Jecklin verwendet dafür Mikros mit Kugelcharakteristik) als auch die Form der Jecklinscheibe (rechteckig anstatt rund) wurden variiert. Erzielt wurde damit eine starke Kanaltrennung in den Mitten und Höhen oberhalb von 500 Hz.

Das Drumset wurde in einem reflexionsarmen Raum mit ca. 25qm aufgenommen.

Und da mir grade kein professioneller Schlagzeuger zur Verfügung stand, musste ich die Aufnahme selbst einspielen. Da ich schon lange nicht mehr Drums gespielt habe bitte ich um Nachsicht, was das Timing anbelangt. ;)

Inhaltlich gibt es einen Standard Achtel-Beat. Die Achtel wurden jeweils ein paar Takte auf Hi Hat, Ride Becken und Floor Tom gespielt. Zusätzlich habe ich ein paar Ghostnotes und Dynamikvariationen hineingebracht, was den Mixdown deutlich erschweren soll.

Du findest eine Menge guter Tipps zum Drums abmischen hier:
Podcast #52
Schlagzeug abmischen: Kick Drum mit dem Equalizer bearbeiten
Schlagzeug abmischen: Snare Drum mit dem Equalizer bearbeiten
Kompression: Kick und Snare Drums komprimieren
Drums abmischen: Hast Du diese Tipps schon selbst getestet?

Wir sind alle sehr gespannt auf Deinen Mix! Viel Spaß beim Mixdown!

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (3)

zu 'Drums Mixing Tutorial: Zehn freie Drum Tracks zum Download'

  • Sib   17. Feb 2010   16:54 UhrAntworten

    Coole Idee!

    Einfach an die Email-Adresse schicken?

  • Scraw   17. Feb 2010   17:54 UhrAntworten

    Das ist eine sehr gute Idee! Vor allem, weil man ja dieses Mal ganz konkret sagen kann, was genau in dem Mix einzustellen ist, was ja sonst, da jeder Song unterschiedlich ist nicht allgemein gilt. Ich freue mich schon auf den Podcast!

  • Markus Fiedler (delamar)   17. Feb 2010   23:19 UhrAntworten

    Hallo!
    Schickt Euren Mixdown einfach an:

    fragen//ät//delamar.de

    Viele Grüße, Markus

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN