Studiobau & Bauakustik: Expertenrunde

44
SHARES
Studiobau

Dicke Wände findet man bei jedem Studiobau. Schließlich will alles akustisch optimal sein.

anzeige

Studiobau: Expertenrunde im Video

Wir waren im Abbey Road Institute in Frankfurt, um über das Thema Studiobau zu sprechen. Einblicke in Großprojekte und den Studiobau professioneller Tonstudios bekommt man schließlich nicht sehr oft. Uli Schiller vom Abbey Road Institute, Akustikplaner Jochen Veith und Trockenbau-Experte Bernd Meisl teilen im Video mit dir die Entstehungsgeschichte der Studios im Abbey Road Institue.

Besonders spannend sind die vielen kleinen Details, die für den Studiobau essentiell sind. Natürlich geht es hier um Dimensionen, die ein Homestudio übersteigen. Aber einige Tipps und Infos kannst Du dir sicherlich auch für dein Studio mitnehmen. Aber sieh selbst.

Studiobau & Bauakustik im Detail

Bereits ein kleines Schräubchen in der Wand beeinflusst die Akustik. Nach diesem Satz wird klar, wie detailliert die Planung und Umsetzung von statten geht, wenn es sich um ein großes Tonstudio mit Regie- und Aufnahmeraum handelt. Die Zusammenarbeit zwischen Uli Schiller und Jochen Veith beginnt bereits bei der Besichtigung geeigneter Immobilien. Zum einen geht es hier um die bauliche Beschaffenheit der Räume und zum anderen um die Umwelteinflüsse. Fährt die Bahn direkt vor der Tür? Gibt es größere Baustellen in der näheren Umgebung? Was tun die Nachbarn und was hält der Estrich aus? Auch die Deckenhöhe ist ein wichtiger Aspekt.

Bauakustik ist knallharte Mathematik

Im Abbey Road Institute wurde – einfach gesagt – ein Raum in einen Raum gebaut. Durch Federung nach oben und Elastomer-Boden unten, ist der Raum vor Vibrationen, Erschütterungen und Störgeräuschen geschützt. Das Raum-in-Raum Konzept dient also der Entkopplung. In Frankfurt verlaufen Straßenbahngleise direkt neben den Studios – zu hören oder zu spüren ist davon allerdings nichts mehr. Doch wie schafft man es einen solchen Raum zu schaffen, wenn selbst eine Schraube in der Wand das ganze Akustik-Konzept aus der Bahn wirft? Das ist die Herausforderung für den Trockenbau. Bernd Meisl arbeitet hier mit unterschiedlichsten Materialien und Techniken, um die Anforderungen des Akustikplaners Jochen Veith genau umsetzen zu können.

Studiobau

Dicke Wände findet man bei jedem Studiobau. Schließlich will alles akustisch optimal sein.

Studiobau bzw. Bauakustik ist laut Jochen Veith reinste Mathematik. Denn das Konzept für die Akustikplanung erfolgt streng nach Berechnungen und Messungen. Sogar Luftmengen werden berechnet – schließlich soll man im Studio auch zu Zweit atmen können. Um eine Lüftung aber akustikgerecht einzubauen, müssen auch die Einflüsse auf die Akustik berechnet und in die Planung einbezogen werden.

Grundsätzlich ist es sehr wichtig, sich von Anfang an bei einem Großprojekt Beratung zu sichern, sonst kann das Projekt schnell zum kostspieligen Alptraum werden.

Tipp vom Akustikplaner
Jochen Veith hat darauf hingewiesen, dass ein Akustikplaner bzw. professioneller Studiobauer auch gerne Tipps für das Homestudio gibt. Scheu dich also nicht davor eine kleine Summe in einen professionellen Studiobauer zu investieren. Beratung ist nicht immer teuer und bereits kleine Tipps und Hinweise können dir bei der Einrichtung deines Homestudios schon sehr viel helfen.

Interessante Einblicke

Hat dir die Expertenrunde gefallen? Sollten wir so etwas zu unterschiedlichen Themen öfter machen? Wir freuen uns auf dein Feedback und deinen Kommentar. Wenn dir das Video gefallen hat, freuen wir uns auch über deine Empfehlung auf Facebook & Co.!

Mehr zum Thema:
      


Lesermeinungen (1)

zu 'Studiobau & Bauakustik: Expertenrunde'

  • Jay   18. Jan 2016   00:02 UhrAntworten

    Tolles Video, phattes Danke! Selbst ich alte elektronische Schnecke konnte daraus noch was lernen:)

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN