Interview mit Henning Verlage von Unheilig zu Songwriting & Musikbusiness

15
SHARES
Henning Verlage Unheiig Interview

Henning Verlage Unheiig Interview

anzeige

Songwriting & Musikbusiness – Interview mit Henning Verlage von Unheilig

Es gibt einige Kostanten, die in Interviews wie diesem mit Henning Verlage von Unheilig, immer wieder auftauchen. Henning Verlage ist Co-Writer des Unheilig Hits „Geboren um zu leben“, den wir bereits im Rahmen des delamar Podcasts in unserer Songanalyse hatten. Wir haben die Chance auf der Universal Audio Workshop Tour 2011 genutzt, um ihn zu dem Thema Songwriting und seinem Weg in das Musikbusiness zu befragen.

Herausgekommen ist ein langes Interview, das Du hier in zwei Teilen auf delamar sehen kannst. Erfahre hier mehr über den Songwriting-Prozess von Unheilig und wie „der Graf“ sowie Henning Verlage die Songs und Hits der beliebten Band schreiben und produzieren. Weiterhin geht es (natürlich) um das Geheimnis des Hits-Schreiben. Wie schreibe ich einen Hit? Kann ich das überhaupt planen und wie gehe ich am besten an die Sache heran?

Des Weiteren erfährst Du die besten Tipps von Henning Verlage von Unheilig zum Thema Musikbusiness. Lohnt es sich ein Demo zu verschicken? Werden Demos überhaupt noch gehört? Wie kann ich auf mich aufmerksam machen? Was benötige ich, um es im Musikbusiness zu schaffen?

Das und vieles mehr kannst Du in diesem 20-minütigem Interview mit dem Unheilig-Produzenten und Songwriter erfahren. Viel Spass beim Schauen und: Wir freuen uns auf dein Feedback in den Kommentaren!

 

Interview Henning Verlage von Unheilig

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (4)

zu 'Interview mit Henning Verlage von Unheilig zu Songwriting & Musikbusiness'

  • Laura   06. Nov 2011   17:32 UhrAntworten

    sehr schönes Interview.

  • Peter   08. Nov 2011   13:17 UhrAntworten

    ja, extrem interessant!

  • n4Spheres   09. Nov 2011   00:47 UhrAntworten

    Hallo Delamar Team!

    Habe im Vorfeld das Interview von Verlage angesehen und im Nachhinein auch das von Bühren. Großes Lob! Glücklicherweise konnte ich Verlage persönlich bei der letzen UAD Workshop Tour in Wien zusehen. Das Interview ist ja wirklich nur ein Bruchteil von dem was er an Wissen und Infos abliefert. Es klingt schon richtige geil was er aus verschieden Spuren zusammen mischt :)

    Auch Bühren war fleißig am herumdrehen und machte den Beatsteaks Sound richtig fett :) Für mich persönlich war es total ungewohnt einen Verlage zuvor auf Delamar im Interview zu sehen und dann werkelt er vor einem in Cubase herum :)

    Macht weiter so Interviews rocken !!!

    greetz
    n4Sphere

  • Huba   13. Nov 2011   00:25 UhrAntworten

    Vielen Dank! Mehr davon :) Das ist der hammer :) Informationen von einem Profi kann man nie genug bekommen.

    gruß

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN