VSL Vienna Choir jetzt erhältlich – Chöre für deine Musikproduktion

9
SHARES
anzeige

VSL Vienna Choir jetzt erhältlich – Chöre für deine Musikproduktion

Bislang haben sich VSL hauptsächlich auf die Bereitstellung von gesampleten, akustischen Instrumenten konzentriert. Lediglich einen Sopranchor gab es als Einzeldownload auf der Herstellerseite. Dieser sollte einen ersten Vorgeschmack auf das bald erscheinende Produkt Vienna Choir liefern. Als Besitzer eben dieses Sopranchors kann ich nur sagen, dass er mich zu überzeugen wusste.

Doch nun werden erstmals in Form des VSL Vienna Choir auch gesampelte Chöre in unterschiedlichsten Stimmlagen und Lauten zur Verfügung stehen. Im neuen Instrument werden enthalten sein:

  • Sopran-Ensemble
  • Alt-Ensemble
  • Tenor-Ensemble
  • Bass-Ensemble

Wie schon in anderen Sample Libraries haben VSL auch hier höchsten Wert auf optimale Klangqualität und Spielbarkeit gelegt. Ein besonderer Leckerbissen dürften wieder die Performances sein, mit denen sich noch mehr Realismus in die eigenen Produktionen einhauchen lassen.

Für die Erstellung des Instruments VSL Vienna Choir hat das Unternehmen die besten Chorsänger aus Österreich zusammengestellt und diese aufgenommen. Das Klangbild sollte dabei so menschlich und natürlich wie möglich werden. Im Gegensatz zu anderen und neueren Libraries gibt es keine Funktion für einen Wordbuilder.

Der VSL Vienna Choir kommt auf zwei DVDs und kopiert satte 31.412 Samples auf die Festplatte.

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (3)

zu 'VSL Vienna Choir jetzt erhältlich – Chöre für deine Musikproduktion'

  • Tischhupe   03. Apr 2010   17:04 UhrAntworten

    Toll! Ich liebe solche Chöre. Einigermaßen echt anmutende Chöre ohne Samples zu produzieren, ist wohl auch eine fast unmögliche Aufgabe. OK, Stichwort Festfilter-Bank fällt mir da noch ein. Aber wer, außer den Modular-Besitzern, hat so was schon.

  • Kritikör   08. Apr 2010   01:51 UhrAntworten

    wow, wirklich interessant. in der heutigen zeit liegt es natürlich nah, alles und jeden als sample-library heraus zu bringen, aber auf soetwas wäre ich nicht so schnell gekommen. obwohl ich musikalisch auch gern mal (grob) in die richtung gehe, hatte ich noch nicht das bedürfnis nach so etwas, aber auch nur, weil ich noch nicht davon wusste. es ist sicherlich immer so eine sache für sich, wenn es darum geht, natürliche/ puristische dinge digital zu "emulieren"..in jedem fall ist es eine bereicherung und macht sicherlich einen heidenspaß das ganze zu spielen und das ist die hauptsache..klasse

  • Maik   08. Apr 2010   02:24 UhrAntworten

    Hi.
    Nagut. So neu sind gesampelte Chöre nun auch wieder nicht.
    Aber was sicherlich feststeht ist, dass VSL mit dieser Library wieder mal einen neuen Maßstab gesetzt hat, was die verschiedenen Spielweisen angeht. Es ist wirklich faszinierend, wie echt die Übergänge wirken. Der einzige Wermutstropfen ist wiederum, dass nur A und U Laute zur Verfügung stehen. In der Standartlibrary gibt es sogar nur A Laute. Also falls man Wert auf U Laute setzt, sollte man sich die Erweiterung freischalten. Einzig die Staccatos haben mehrere Laute wie Ra, Ta usw. Seltsam ist, dass VSL auf die fast schon wichtigsten Laute wie O und M verzichtet hat. DA hätte ich lieber das U rausgelassen. Allerdings wäre die Library mit noch mehr Vocalen wahrscheinlich ziemlich groß, wenn man die stolze Anzahl von fast 31500 Samples beachtet. Wie ich VSL kenne, wird bestimmt noch eine weitere Library rauskommen, die dann die noch fehlenden Laute enthält. Man stelle sich vor, wie riesig die Library geworden wäre, wenn noch ein Wordbuilder beiliegen würde. Denn dann müssten ja wirklich alle erdänklichen Vocale, Konsonanten usw. gesampelt werden.

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN