Soundmachines NS1nanosynth: Modularer Synthesizer ohne Gehäuse

20
SHARES
Soundmachines NS1nanoSynth

Soundmachines NS1nanoSynth

anzeige

Geeky – Soundmachines NS1nanosynth

Viele Synthesizer vergleichsweise teuer, da viel Geld für Dinge draufgeht, die gar nichts mit der Klangerzeugung zu tun haben – Fronpaneele, schicke hölzerne Seitenteile, die Oberflächenbehandlung des Paneels, die Kappen der Drehregler, der Vertrieb, der Versand und und und. Nicht so beim Soundmachines NS1nanosynth.

Es handelt sich um einen für seine Möglichkeiten denkbar kompakt gestalteten modularen analogen Synthesizer. Alles Wichtige ist an Bord: Oszillatoren, Filter, LFOs, ADSR-Hüllkurvengeneratoren und ein VCA für den Output. Der Clou: Ein programmierbarer Arduino-Prozessor ist ebenfalls integriert, er stellt MIDI via USB und mehr zur Verfügung.

Soundmachines NS1nanoSynth

Soundmachines NS1nanoSynth

Zur Steuerung findet sich ein Ribbon-Controller (ein berührungsempfindlicher Streifen) für die stufenlose Steuerung der Oszillatorfrequenz (Tonhöhe). Weiterhin sind viele kleine Pins zu finden, mit denen sich im Zusammenspiel mit kleinen Kabeln die Modulationen realisieren lassen.

Soundmachines NS1nanosynth: Features

  • Analoger Synthesizer
  • Ohne Gehäuse
  • Oszillator, Filter, LFOs, ADSR-Hüllkurvengeneratoren, VCA
  • Modulation über winzige Buchsen und Kabel
  • Arduino-Prozessor für MIDI via USB und mehr

Soundmachines NS1nanosynth: Preis & Verfügbarkeit

Für diesen Synthesizer wurde eine unverbindliche Preisempfehlung von 180,- Euro (zzgl. MwSt.) gegeben. Ab Oktober soll er erhältlich sein. Geplant ist separat erhältliches wie ein Metallgehäuse oder ein »Experimenter Kit«.

Mehr zum Thema:
          


Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN