John Bowen Solaris Video

9
SHARES
anzeige

John Bowen Solaris Video

Der Solaris hatte seinen Anfang als Software-Synth auf der Scope Plattform von DSP-Karten von CreamWare (inzwischen weitergeführt von Sonic Core), wo er sich schnell einen guten Ruf als vielseitig einsetzbarer Synth erarbeitete.

Der Solaris basiert auf SHARC DSPs und ist mit einer 5 Oktaven Tastatur ausgestattet. Solaris arbeitet mit einer 96kHz Audio Engine, die fantastisch klingt und mit einer vielfältigen Bedienoberfläche ausgestattet wurde: Solaris bietet etwa 40 Knöpfe über denen sich jeweils ein LCD-Display befindet, das die Belegung und Werte der Knopf-Parameter darstellt.

Der Preis für dieses Gerät liegt bei EUR 2999,-

Vielen Dank an John Bowen für das Interview! Wer sich im Übrigen das Interview vom letzten Jahr anhören möchte, kann dies hier tun: John Bowen Solaris Podcast

John Bowen Solaris: Das Video

Weitere Informationen zur Musikmesse 2008

Alle Videos der Musikmesse 2008
Alle News der Musikmesse 2008

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (4)

zu 'John Bowen Solaris Video'

  • Tischhupe   16. Mrz 2008   19:46 UhrAntworten

    Cool, will ich haben! Irgendein Sponsor anwesend? ;-)

  • soundhupe   29. Okt 2008   01:25 UhrAntworten

    ein wirklich viel versprechendes konzept, endlich mal jemand der aus dem 0815 raster der VAs ausbricht. ich hoffe das teil verkauft sich entsprechnend gut ;)

    für mich jedanfalls ein absolutes must have :)

    mfg

    tröööt tröööt

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN