Roland Jupiter-80: Nachfolger des legendären Synthesizers jetzt lieferbar

7
SHARES
Roland Jupiter-80

Roland Jupiter-80 - Rückkehr einer Synthesizer-Legende

anzeige

Roland Jupiter-80: Synthesizer jetzt lieferbar

Der Jupiter-80 ist laut Roland mit den besten Piano-, Bläser-, Streicher- und anderen Sounds der SuperNATURAL-Technologie ausgestattet und soll für die Anforderungen von heute gerüstet sein. Das zugehörige Bedienfeld ist speziell auf den schnellen Zugriff für Live-Auftritte abgestimmt. Das Gehäuse mit seinen metallenen Seitenteilen erinnert an das Original, entspricht aber allen Anforderungen des modernen Tour-Einsatzes.

Roland Jupiter-80

Roland Jupiter-80 - Rückkehr einer Synthesizer-Legende

Die Tonerzeugung des Jupiter-80 generiert vier grundlegende Töne mit je einem DSP pro Ton. Diese bilden die Basis-Einheit, hier «Live Set« genannt. Durch das Übereinanderlegen der Upper- und Lower-Parts plus eines spezialisierten SOLO-Parts lassen sich Sounds mit einem Layering aus neun Einzelklängen zusammenstellen. Komplexe eigene Einstellungen können als Presets abgespeichert und jederzeit beim Spielen wieder aufgerufen werden.

Durch die Kombination der SuperNATURAL-Architektur, der Möglichkeit, Sounds übereinanderzulegen und Funktionen wie dem Tone Blender ergeben sich weitreichende kreative Ausdrucksmöglichkeiten. Du kannst die Werte mehrerer Parameter gleichzeitig beeinflussen. Speziell für Live-Auftritte kannst Du eindrucksvolle Showeffekte erzeugen, beispielsweise indem dem D Beam mehrere Parameter zugeordnet werden.

 

Roland Jupiter-80: Features

  • 76 leicht gewichtete anschlagdynamische Tasten mit Channel Aftertouch
  • Polyphonie mit 256 Stimmen (kann abhängig von der Prozessorlast variieren)
  • 4 Parts (Upper, Lower, Solo, Percussion)
  • 256 Presets (inkl. Werkseinstellungen)
  • 2.560 Live Sets (inkl. Werkseinstellungen)
  • Effekte:
    • Live Sets (Upper/Lower): MFX: 4 Einheiten (nur parallel), je 76 Typen für Upper/Lower (8 Einheiten), Reverb mit je 5 Typen für Upper/Lower (2 Einheiten)
    • Solo Part/Percussion Part: COMP + EQ + DELAY: 1 Set für Solo/Percussion (2 Sets), Reverb mit 5 Typen
    • 4-Band-Equalizer
  • Leistungsfähige SuperNATURAL-Synthese für »legendäre Synthesizer-Sounds, organische akustische Klänge und mehr«
  • Single Tone entspricht einem leistungsfähigen Synthesizer – bis zu vier davon können für komplexe »Live Sets« übereinandergelegt werden
  • Tone Blender zur gleichzeitige Kontrolle mehrerer Parameter für komplexe Klangbewegungen während des Spielens
  • Anbindung an Deinen Audio Computer per eingebautem USB MIDI/Audio Interface
  • USB Song Player/Recorder Section mit einer Stereospur; Dateiformate: WAV, AIFF, MP3; Aufnahme: WAV; 4-Band-Equalizer
  • Farb-LCD mit 800 x 480 Pixel (Touchscreen)
  • Anschlüsse: PHONES (Stereoklinke), MAIN OUT (L/MONO, R) (Klinke), MAIN OUT (L, R) (XLR), MAIN OUT (L/MONO, R) (Klinke), SUB OUT (L, R) (Klinke), AUDIO IN (Stereo-Miniklinke), DIGITAL AUDIO OUT (COAXIAL), FOOT PEDAL (HOLD, CTRL 1, CTRL 2), MIDI (IN, OUT, THRU), USB (Audio/MIDI), USB Speicher, Netz
  • Optionales Zubehör: Keyboard-Ständer KS-18Z, KS-G8, Pedal: DP-Serie, Fußtaster Boss FS-5U, Expression-Pedal EV-5, Stereo-Kopfhörer, USB-Flash-Speicher
  • Maße: 1231 x 439 x 140 mm
  • Gewicht: 17,7 kg

Roland Jupiter-80: Preis & Verfügbarkeit

Der Roland Jupiter-80 ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 2999,- € im Fachhandel erhältlich.

Mehr zum Thema:
    


Lesermeinungen (3)

zu 'Roland Jupiter-80: Nachfolger des legendären Synthesizers jetzt lieferbar'

  • Circuit Circus   23. Aug 2011   11:26 UhrAntworten

    Bei dem Preis würde ich lieber nach einem alten gebrauchten Jupi (4, 6 oder 8) schauen!

  • Circuit Circus   23. Aug 2011   11:28 UhrAntworten

    Trotzdem würde mich interessieren, mit welcher Auflösung der arbeitet.

  • Chrissis   23. Aug 2011   13:59 UhrAntworten

    Ich sag mal so .. für die leute denen viele knöpfe und regler wichtig sind kann man das teil getrost vergessen und für 3000 euro .. ich mein da layer ich im PC bis der keine Rechenleistung mehr hat (x instanzen von synth 1.. da geht einiges). Ich hab den Roland JP8080 als Rackversion gerade weil der so schön viele tasten und nich dieses touch gescreene hat und kann mich mit sonem ding mit nur den paar tasten garnich anfreunden. Warum bringt nichmal ein hersteller nen ordentlichen midi controller für den synth 1 oder muss ich den selber bauen weil es sowas nich gibt ? Ich hätte da schon ne idee... Ich fänd es schön ween der dann so wäre wie der JP8080 nur mit mehr layern und led kränzen um die schalter... weiss jemand ob es sowas gibt ?

    Gruß Chrissis

Sag uns deine Meinung!

anzeige

EMPFEHLUNGEN